Dezember 2017

Fortbildungen

FORTBILDUNGEN FÜR PÄDAGOG*INNEN


Mit unseren Fortbildungen wollen wir Anregungen für die Theaterpraxis geben. Wir wenden uns an Pädagog*innen, die theaterpädagogische Methoden für den Unterricht kennen lernen wollen, oder die das Theaterspielen für sich als neuen Zugang in der Arbeit mit ihren Schüler*innen entdecken. Die drei Angebote in dieser Spielzeit können unabhängig voneinander belegt werden:

 

Dienstag, 14. November 2017, 18 – 21 Uhr

GRUNDLAGEN DER THEATERPÄDAGOGIK

In diesem Workshop beschäftigen wir uns mit den Grundlagen des Theaterspielens und den Methoden der Theaterpädagogik. Schwerpunkte sind: Förderung der Wahrnehmungsfähigkeit und des Körperbewusstseins, Schärfen der Aufmerksamkeit für die Spielpartner*innen, die Gruppe und die jeweilige Situation. Die in den Übungen erfahrenen Fertigkeiten werden in Improvisationen und szenischen Aufgaben vertieft. In der Arbeit werden zahlreiche ästhetische Mittel des Theaters vorgestellt und durch Ausprobieren auf ihre verschiedenen Wirkungen hin untersucht.

Leitung: Peter Galka

 

Montag, 15. Januar 2018, 18 – 21 Uhr

VON DER IDEE ZUM EIGENEN STÜCK

Mit Schüler*innen ein eigenes Stück entwickeln. Wie geht das? Am Anfang steht ein Thema, ein Material, ein Song. Jetzt fehlt nur noch ein Werkzeugkoffer mit ästhetischen Mitteln. An diesem Abend geht es um einen Überblick über theaterpädagogische Methoden zur Stückentwicklung.

Leitung: Silke Wilhelm, Tanja Frank

 

Donnerstag, 15. März 2018, 18 – 21 Uhr

KÖRPERSPRACHE UND PRÄSENZ

Wie trete ich auf, sowohl auf als auch jenseits der Bühne? Was kann ich mit meiner Körpersprache vermitteln? Und welche Wechselwirkung besteht zwischen Emotionen und Körpersprache? Wir schulen unser eigenes Körperbewusstsein und probieren aus, welche Haltungen, Beziehungen und Geschichten rein durch Körpersprache erzählt werden können.

Leitung: Sezin Onay

 

Alle Fortbildungen finden hier statt:

JES, Eberhardstraße 61a, 70173 Stuttgart, JES Studio 1, Eingang C, 1. Stock

Unkostenbeitrag pro Fortbildung 10 EUR/Person,

Anmeldung: amelie.barucha@jes-stuttgart.de

 

 

 

20. - 22. Oktober 2017
Tanztheater mit Kindern und Erwachsenen - Eine Begegnung mit der Choreografin Joke Laureyns

Für erfahrene Spielleiter*innen bieten wir in Kooperation mit dem Bundesverband Theaterpädagogik e.V. die Fortbildung Tanztheater mit Kindern und Erwachsenen – Eine Begegnung mit der Choreografin Joke Laureyns an. Wir freuen uns, dass diese europaweit gefragte Choreografin bei uns eine Fortbildung anbietet, sie gastierte mit ihrer sehr erfolgreichen Produktion „RAUW“ im Oktober 2014 im JES.

Eine Wochenend-Begegnung mit der belgischen Choreografin Joke Laureyns, die - zusammen mit ihrem Partner, dem Choreografen Kwint Manshoven - die Tanzcompagnie kabinet k in Gent leitet. kabinet k entwickelt und präsentiert Stücke für und mit Kindern und Erwachsenen. Ihre Produktion »Rauw« wurde u. a. beim 6. Deutschen Kinder-Theater-Fest 2014 in Stuttgart frenetisch gefeiert.

Der Wochenendkurs kombiniert praktische choreografische Arbeit und Reflexion: Wie lassen sich die Erfahrungen aus der professionellen Tanztheaterarbeit von kabinet k für choreografisches Arbeiten mit Kindern und anderen Nicht-Profis nutzen? Wie lässt sich das Bewegungsrepertoire untrainierter Laien mit dem ausgebildeter Tänzer*innen verknüpfen? Aus welchen Quellen schöpft sich die Inspiration? Wie gestalten sich kreative Entwicklungsprozesse? Einblicke in verschiedene Arbeiten von Joke Laureyns bei kabinet k und anderswo ergänzen diesen besonderen Wochenendkurs.
Kurssprache ist Englisch, Joke Laureyns versteht aber gut Deutsch. Der Kurs richtet sich an Theater- und Tanzpädagog*innen und Theatermacher*innen, die Anregungen für die eigene Theaterarbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen suchen.

Leitung: Joke Laureyns
Joke Laureyns studierte Philosophie und vergleichende Religionswissenschaften. Mit verschiedenen Partnern in Flandern kreierte sie zahlreiche Tanzstücke, bei denen Kinder die Bühne mit professionellen Tänzer*innen teilen, neben »Rauw« u. a.: »i see you« (2012), »Unfold« (2009) und »Einzelgänger (-)« (2008). Die neueste Produktion, »Horses« hatte 2016 Premiere. Neben ihrer choreografischen Tätigkeit leitet Joke Laureyns Workshops für Kinder und Jugendliche, auch in Schulen.

Ort: Junges Ensemble Stuttgart (JES), Eberhardstraße 61a, 70173 Stuttgart

Zeit: Freitag 18 - 21 Uhr, Samstag 10 - 18 Uhr, Sonntag 10 - 14 Uhr

Kosten: BuT-Mitglieder 155,- € / Nicht-Mitglieder 175,- €

Anmeldung: BuT, Genter Straße 23, 50672 Köln, mail@butinfo.de

 

 

Freitag 27. Oktober 2017
Tanz Fortbildung: Learning by Moving

Der Choreograf Graham Smith verfügt über einen großen Erfahrungsschatz in der Arbeit mit Schüler*innen unterschiedlichen Alters. In den letzten Jahren entwickelte er mit viel Erfolg das Konzept zu »Learning by Moving«. Ausgehend von der Bewegungslehre Laban / Bartenieff erlernen Grundschüler*innen Grundlagen choreografischen Arbeitens und erforschen körperlich Themen wie Zeit, Raum und Energie.

In diesem Seminar gibt Graham Smith Einblicke in das Konzept „Learning by Moving“: Die Seminarteilnehmer*innen erhalten praktische Übungsbeispiele, welche in die eigene Arbeit mit Kindern integriert werden können. Die Methode, die in diesem Seminar vorgestellt wird, vermittelt implizit auch ein Wissen, das in anderen Fächern wie Mathe, Naturwissenschaften und Deutsch relevant ist. Innerhalb seines zweijährigen Projektes an der Vigelius-Grundschule, gefördert durch „Tanzfonds-Partner“ der Bundeskulturstiftung, konnte der Choreograf Graham Smith sein Konzept LEARNING BY MOVING weiter entwickeln und mit großen Erfolg durchführen.

KoKo TANZ freut sich, nun in zwei Städten in Baden-Württemberg je ein Seminar mit Graham Smith veranstalten zu können. Dieses richtet sich an Tanzvermittler*innen und Tanzschaffende, die im Bereich der tänzerischen, frühkindlichen Bildung tätig sind oder hier ein neues Arbeitsfeld für sich erschließen möchten.

WANN: Freitag 27.10.2017 – 17.00 – 21.00 Uhr
WO: „JUNGES ENSEMBLE STUTTGART“ – Eberhardstr. 61 A – 70173 Stuttgart

UND

WANN: Samstag, 28.10.2017 – 11.00 – 15.00 Uhr
WO: „THEATER FELINA-AREAL“ – Holzbauerstr. 6-8, 68167 Mannheim

Anmeldung bei: nina.kurzeja@tanzszene-bw.de

 

 

Mittwoch 15. November 2017
Fortbildung des Regierungspräsidiums Stuttgart - Abteilung 7 Schule und Bildung
zum Thema
Theater in Unterricht und Schule: Workshoptag am Jungen Ensemble Stuttgart (JES)