Dezember 2017

Junges Theater Heidelberg - From Zero To Hero

Ensembleproduktion

Was ist ein Held? Was ist eine heldenhafte Tat? Welchen Helden brauchen wir? Kann jeder zum Held werden? Wodurch wird man zum Held des Alltags? Muss man sich aufopfern, um ein Held zu sein? Was machen Helden nach getaner Arbeit? Ist ein Held immer einsam? Ist ein Held nur mit »sidekick« ein Held? Ist ein Held ein Vorbild? Ist ein Star gleichzeitig ein Held und ein Vorbild? Welche Eigenschaften sind für einen Helden, ein Vorbild und einen Star unabdingbar? Muss ein Held politisch sein?
Das Ensemble um Regisseurin Sarah Victoria Wagner hat sich auf die Suche nach Gedanken, Bildern, Visionen und Ideen von Jugendlichen zum Themenkomplex »Helden, Vorbilder und Stars« gemacht und daraus eine eindrucksvolle und witzige Inszenierung entwickelt.

What makes hero? What is an act of heroism? What kind of heroes do we need? Can anyone become a hero? How does one become a hero in everyday life? Do you have to sacrifice yourself to be a hero? What do heroes do when the job is done? Is the hero always lonely? Is a hero just a hero with a sidekick? Is a hero an idol? Is a star a hero and an idol? Which kind of qualities are indispensable for a hero, an idol, a star? Does a hero have to be political?
The ensemble and their director Sarah Victoria Wagner went on a search for thoughts, images, visions and ideas that young people have when it comes to heroes. With what they found they created a striking and fun performance.

MIT Massoud Baygan, Juliane Schwabe
REGIE Sarah Victoria Wagner
BÜHNE UND KOSTÜME Annette Wolf
VIDEO UND SOUNDDESIGN David Volbach
DRAMATURGIE Viktoria Klawitter

Dauer: 60 min.
Spielort: Theater Rampe