Juli 2016
  •  
  •  
  •  
  •  
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31

Patricks Trick

Von Kristo Sagor

Patrick ist elf Jahre alt und bekommt bald einen kleinen Bruder. Am liebsten hätte er ja einen coolen, großen Bruder, aber wenn man sich erst mal an den Gedanken gewöhnt hat, jetzt selbst dieser lässige große Bruder zu werden, ist es eigentlich auch wieder ganz okay. Aber irgendetwas stimmt nicht. Mama und Papa tuscheln hinter verschlossener Tür über Dinge, die Patrick überhaupt nicht versteht. Von einer Behinderung ist da die Rede und auch davon, dass der kleine Bruder vielleicht niemals richtig sprechen lernen wird. Papa und Mama scheinen darüber sehr verzweifelt und wissen nicht weiter. Weil sie nicht mit Patrick darüber sprechen, beschließt dieser, selbst herauszufinden, was es denn nun mit dieser Behinderung auf sich hat. Und wie lernt man eigentlich eine Sprache?

Patrick macht sich auf die Suche nach Antworten auf seine Fragen. Er erkundigt sich bei einem kroatischen Boxer, einem Professor, seinem besten Freund Valentin und vielen anderen und kommt dabei ganz allmählich zu dem Schluss, dass man eigentlich ziemlich viel lernen kann, solange man sich traut, Fragen zu stellen.

In einem wilden Rollenwechselspiel erzählen uns Patrick und sein ungeborener Bruder mit großer Leichtigkeit diese temporeiche und humorvolle Geschichte über Sprache und Identität.

Ausgezeichnet mit dem Jugendtheaterpreis Baden-Württemberg 2014.

PREMIERE am 28. November 2015

 

„Patricks Trick“ von Kristo Sagor ist auch als eBook erschienen. Über die Website www.textbuehne.eu können Sie das Theaterstück in diversen Online-Shops bestellen.