Dezember 2017

Dschungel Wien (AT) - Spiegelspiele

Bin ich das? Nein, das ist ein anderes Wesen, das kenn ich nicht! Aber irgendwie kommt es mir bekannt vor ... Das sind doch meine Hände, meine Beine, mein Lachen, meine Augen. Ich springe und drehe mich und mein Gegenüber macht genau das gleiche. Verrückte Welt - ich kann mit mir selbst spielen! Und es spielt nicht nur mein Spiegelbild mit, sondern auch noch jemand anderer.
„Spiegelspiele" sind veränderte Wahrnehmungen, verzerrte Realitäten und trotzdem wahrhaftige Begegnungen. Und so werden plötzlich aus einer Tänzerin drei und aus vier Beinen unendlich viele. Wir begegnen Wesen in Spiegelkostümen, es wird in Strumpfhosen Ballett getanzt oder auch ein kleiner Breakdance-Battle in der Spiegelwelt veranstaltet.
Begleitet von der Live-Musik des Violinisten Toni Burger begeben wir uns auf eine abenteuerliche und poetische Reise zu uns selbst, teilen humorvolle Erlebnisse und Überraschungen und erfahren wie verschieden und doch auch ähnlich wir uns sind.

Is this me? No, it must be some other being I don’t know. But somehow it seems familiar… The hands, the legs, the laugh, the eyes – they’re mine! I jump and turn and the person on the other side does just the same. I can play with myself – what a strange world. And it’s not just my reflection playing with me there is someone else playing too! "Spiegelspiele (Mirror Games)" plays on changing perceptions, distorted realities and still very true encounters. One dancer becomes three, four legs become millions. There are creatures in mirror costumes, ballet dancing in bright tights and even a tiny breakdance battle in mirrorland.
Accompanied by the live music from violinist Tino Burger we go on an adventurous and poetic journey to ourselves, share humorous experiences and surprises and see how different we are and yet so similar.

VON UND MIT Steffi Jöris, Rino Indiono, Toni Burger
REGIE und BÜHNE Stephan Rabl
KOSTÜM Claire Blake
MUSIK Matthias Jakisic

DAUER: 40 min.
Spielort: FITZ!
Ohne Worte