Grete Pagan


wurde 1983 in Stuttgart geboren. Von 2004 bis 2007 war sie Regieassistentin am JES, anschließend studierte sie Schauspielregie an der Theaterakademie Hamburg. Seit 2010 arbeitet sie als freie Regisseurin im Theater für junges Publikum. Neben dem JES inszenierte sie unter anderem am Staatstheater Mainz, GRIPS Theater Berlin, moks junges theater Bremen, jungen LTT Tübingen, und an der Schauburg München. Seit 2010 Übersetzerin von Theatertexten aus dem Englischen ins Deutsche. Seit 2012 ist sie eine von zwei Organisations- und Produktionsleiter*innen der Schönen Aussicht. 2018 absolvierte sie die Weiterbildung „Theater- und Musikmanagement" an der LMU München. Seit Sommer 2019 ist sie Kuratoriumsmitglied des Landesverbandes der Kunstschulen Baden-Württemberg. 2019-21 gehört sie zur Auswahljury für Augenblick Mal! Berlin. 

"Die Bademattenrepublik" ist ihre vierte Regie-Arbeit am JES nach "Die besten Beerdigungen der Welt", "Die Abenteuer des starken Wanja" und "Unsere große Welt". In der Spielzeit 2020/21 wird sie "Unbändig" inszenieren.

Grete Pagan wird zur Spielzeit 2022/23 neue Intendantin am JES.


Wirkt mit bei:
Unsere große Welt

Ein Stück nach dem Wimmelbuch-Prinzip für die Allerkleinsten.

Alter: 2+

Die Bademattenrepublik

Hier wird gesellschaftliches Zusammenleben praktisch erprobt: Wer bestimmt? Und wer entscheidet, wer bestimmt? Wie geht das mit Politik, wie funktioniert ein Staat, eine Republik? Zwei Spieler*innen und jeweils zwei Schulklassen werden sich in einem interaktiven Format mit genau diesen Fragen beschäftigen.

Alter: 8+

Unbändig

Gefühle können überwältigen, das fühlt sich dann so an wie eine große Welle, die man kommen sieht und die einen trotzdem voll erwischt. Mitunter weiß man gar nicht, wohin mit den ganzen Gefühlen, die einen da so schlagartig erwischen, und manchmal versucht man, anderen zu beschreiben, wie man sich fühlt, und merkt dabei, dass es gar nicht so leicht ist, die richtigen Worte dafür zu finden.

Alter: 5+