Sophia-Maria Schroth


Sophia Schroth wurde 1987 in Karlsruhe geboren. Von 2007 bis 2014 studierte sie Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis an der Universität Hildesheim mit Schwerpunkt Theater, Medien, und Musik. An der Royal Scottish Academy of Music and Drama studierte sie 2010 ein Jahr Schauspiel als Gaststudentin.
2012 gründete Sophia Schroth mit drei Kolleginnen das Autorinnen- und Performerinnen-Kollektiv Henrike Iglesias - sie gewannen mit ihrem Debut "wir kommen nicht aus dem showbiz (auch wenn man das vielleicht denken könnte)" den Publikumspreis der Sophiensaele beim 100°Berlin Festival.

Im Jahr 2014 entwickelten sie im Artist in Residenz Programm des Schauspiel Leipzig I CAN BE YOUR HERO BABY, mit dem sie unter anderem im Berlin, Basel und Düsseldorf spielten. Mit ihrem Stück GRRRRRL, das 2016 in Koproduktion mit dem dem Roxy Birsfelden (CH) und den Sophiensaelen Berlin entstanden ist, ist das Kollektiv deutschlandweit auf Gastspieltournee - unter anderem bei dem BODY TALK Festival an den Münchner Kammerspielen.
Sophia Schroth lebt in Karlsruhe und leitet dort das Veranstaltungshaus fettschmelze auf dem alten Schlachthof Gelände.

Seit der Spielzeit 2016/2017 ist Sophia Schroth als Schauspielerin in der Produktion "entweder und" zu Gast im JES.


Zu sehen in:
entweder und

Wild, laut sein, raufen versus lieb & hübsch sein, malen - unser Denken über den Menschen bestimmt das biologische Geschlecht. Hannah Biedermann hat mit dem JES-Ensemble dazu eine Collage entwickelt.

Alter: 5+