Kelvin Kilonzo


Kelvin Kilonzo (bürgerl. Burkard) ist ein zeitgenössischer Tänzer und Schauspieler mit Wohnsitz in Köln. Er studierte Schauspiel an der Theaterakademie Köln und zeitgenössischen Tanz an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln.

Für seinen Auftritt in dem mehrfach ausgezeichneten Film “The Third King” von Christoph Strunck erhielt er 2018 bei dem "Revolution ME Film Festival New York" die Auszeichnung "Best Actor". Mit Martin Hawies "TORO" lief er 2016 auf der Berlinale. Im Jahr 2017 schuf er mit Mime Milan Sládek ein Duo-Stück, das sie in verschiedenen Ländern Europas aufführen.

Tänzerisch liegen seine Wurzeln im Urbanen. Regelmäßig besucht er mit seiner Crew Battles in Deutschland und Europa. Seit seinem Studium arbeitet Kelvin bereits in der freien Szene. Dies führte zu Kooperationen mit der "Akademie der Künste der Welt", dem "Tanzhaus nrw" und fortwährend mit dem "Jungen Ensemble Stuttgart". Mit dem Musiker "Pablo Giw" erschuf er das Perfomance Projekt "fluid states of being", mit dem sie seit zwei Jahren auf zahlreichen Festivals auftreten.


Wirkt mit bei:
Vesper

Ein Knurren. Ein Brummen. Pause. Ein Grummeln, eine eindeutige Beschwerde der Leere, oder war es doch etwas anderes? Hat dein Bauch so geknurrt?

Alter: 4+