Hannes Michl


ist gebürtiger Stuttgarter. Nach dem erfolgreichen Abschluss seines Diplomstudiums der Szenischen Künste an der Universität Hildesheim führte ihn 2011 sein erstes Festengagement ans Theater und Orchester Heidelberg. Dort leitete er als Theaterpädagoge über zwei Spielzeiten verschiedenste Theaterprojekte, inszenierte ein Familienkonzert und war selbst im interaktiven Stück „Speaking deutsch!?“ auf der Bühne zu sehen.

Es folgten drei weitere Spielzeiten am Jungen Ensemble Stuttgart, in denen er neben der Produktionsbegleitung („Der Kleine und das Biest“, „The Emigrants“, „Girls, Boys, Love, Cash“) für zahlreiche Spielclubs und Kooperationsprojekte („Amadeus` Erben“, „Unterm Strich“) verantwortlich war.

Seit 2016 arbeitet Hannes Michl selbständig unter anderem für die Kunstschule Böblingen, die Landesakademie Schloss Rotenfels oder die Evangelische Akademie Bad Boll.

Aktuell hat er einen Lehrauftrag für Spiel- und Theaterpädagogik am Institut für Soziale Berufe in Stuttgart. Darüber hinaus arbeitet er zusätzlich als Moderator und Sprecher bei Kinderkonzerten und ist Teil der Fachjury des Lotto-Musiktheaterwettbewerbs.

Am JES übernimmt Hannes Michl auch in der Spielzeit 2018/2019 den Spielclub "Club 0711".


Wirkt mit bei:
Girls Boys Love Cash

Das ist mein Körper. Ich kann damit machen, was ich will. Das ist dein Geld. Ich will es. Aber wie komme ich an Geld, wenn ich nichts anzubieten habe? Eine Koproduktion mit dem Citizen.KANE.Kollektiv

Alter: 15+

Über'n Kesselrand

Wälder, Brezeln, Feinstaub, im und um den Stuttgart Kessel. Wer wohnt hier gerne, wer träumt von einem besseren Ort, was macht eine gute Stadt aus? Die Kinder des Club 0711 gehen auf Spurensuche.

Alter: 7+