Sebastian Kempf

Sebastian Kempf wurde 1995 in München geboren. Von 2015 bis 2019 studierte er Schauspiel in Stuttgart an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst. 2018 spielte er am Schauspiel Stuttgart in Philipp Rosendahls „Schöne Neue Welt“ und am Wilhelma-Theater in Kjell Mobergs Inszenierung „bis zum letzten Tanz“ mit. In der Spielzeit 2018/19 war er Ensemblemitglied am Nationaltheater Mannheim und ab 2019/20 als regelmäßiger Gast dort. Seit 2019 ist er hauptsächlich freischaffend für Film und Fernsehen sowie als Synchronsprecher tätig (u.a. im Tatort, in der Netflix Serie „Biohackers“, im Kinofilm „Oskars Kleid“ etc.).

This site is registered on wpml.org as a development site.