mind the gap

mind the gap

Club OpenMinds

Wann sagen wir "Nee nee, alles okay" und meinen eigentlich "Stopp, mit reicht's?" Wann reden wir uns ein, dass ein Übergriff "bestimmt nicht so gemeint" war? Welchen Menschen sind wir schon längst eine Entschuldigung schuldig, weil wir deren Grenzen überschritten haben?
12 junge Menschen versuchen vermeintlich logische, alltägliche Dinge aufzubrechen und zu hinterfragen. Sie erzählen von Grenzerfahrungen, was diese mit ihnen machen und wann die Überwindung von Grenzen eine Chance sein kann.

Leitung: Sezin Onay

Assistenz: Meryem Polat


Besetzung

Stückempfehlungen
R.E.S.P.E.C.T.

Respekt vor mutigen Fragen und schmerzhaften Antworten. Respekt vor dir, deiner Geschichte, deiner Religion. Vor dem Jüngsten, der Klügsten, den Eltern, den Andersdenkenden – und was, wenn nicht?

Alter: 14+

SCREAM

Regisseur Sascha Flocken hat gemeinsam mit dem JES Ensemble die Mechanismen der populistischen Sprache erforscht und eine Theaterproduktion für Jugendliche entwickelt.

Alter: 14+

Tigermilch

Nini und Jameelah wollen diesen Sommer die Welt erobern, das Leben auskosten, lachen, weinen, lieben. Sie sind unzertrennlich, doch plötzlich ist Jameelah von Abschiebung bedroht...

Alter: 15+

Premiere: mind the gap

12 junge Menschen versuchen vermeintlich logische, alltägliche Dinge aufzubrechen und zu hinterfragen. Sie erzählen von Grenzerfahrungen, was diese mit ihnen machen und wann die Überwindung von Grenzen eine Chance sein kann.

Alter: 14+

Spielort

Studio 1

Länge

0:50 Stunde(n)

Alter

14+

Preis

Erwachsene
8,00 €

Kinder/Jugendliche
5,50 €