R.E.S.P.E.C.T.

R.E.S.P.E.C.T.

Tanztheater

"Respekt!" – vor dem Breakdancer auf der Bühne und der Mitschülerin, die über ihren Schatten springt. Respekt vor mutigen Fragen und den Antworten, die schmerzhaft sind. Respekt vor dir und deiner Geschichte, deiner Religion. Respekt vor dem Jüngsten, der Klügsten, den Eltern, den Andersdenkenden – aber was, wenn nicht?

Was passiert, wenn wir Respekt verlieren? Oder andere Respekt vor uns?

Neun Menschen und ihr unermüdlicher Versuch, miteinander zu leben – respektvoll – trotz aller Unterschiede; trotz allem, was sie voneinander trennt. Ein Fallen und wieder Aufstehen. Trial and Error. Ein fortwährendes Aushandeln von Regeln und Werten. Denn irgendwie muss es doch gelingen, das gute Zusammenleben in einer diversen Gesellschaft.

Gemeinsam mit dem Regie- und Choreografie-Team Brigitte Dethier und Ives Thuwis-De Leeuw haben sich sechs Jugendliche, zwei Tänzer und eine Schauspielerin dem komplexen Thema Respekt gestellt. Über ein halbes Jahr hinweg wurde gemeinsam trainiert, geprobt und diskutiert. Jugendliche und Profis brachten nicht nur ihre Gedanken und persönlichen Geschichten, sondern auch choreografische und szenische Ideen in die Arbeit ein. Am Ende eines intensiven Prozesses stehen sie nun gemeinsam auf der Bühne und begegnen sich dort auf Augenhöhe.

PREMIERE der Uraufführung am 23. Juni 2017

 

Gefördert mit Sondermitteln aus der "Projektförderung von Kinder- und Jugendtheatern 2017" des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg.

Empfohlen ab Klasse 8

 

Hinweis für Menschen mit Hörbeeinträchtigung: Die Vorstellung am 3. Juli um 11 Uhr wird in deutscher Sprache übertitelt.

 

Extra: Angebot für Schulklassen und Gruppen: R.E.S.P.E.C.T. und Lorenza Böttner. Requiem für die Norm

Ein Besuch des performativen Tanztheaterstücks R.E.S.P.E.C.T. im JES und der Ausstellung Lorenza Böttner. Requiem für die Norm im Württembergischen Kunstverein mit begleitendem Workshop (2h) durch Kunstvermittlerin Veronika Schneider (WKV) und Theaterpädagogen Paul-Maurice Röwert (JES)

Aufführungstermine frei wählbar am 3. und 4. Juli, Ausstellungsbesuch und Workshop werden individuell vereinbart.

Kosten: 9 Euro pro Schüler*in

Anfragen und Infos bei paul.roewert(at)jes-stuttgart.de


Besetzung

Aktuelle Spieltermine

03.07.2019

11:00 - 12:10

Ausverkauft

04.07.2019
zum letzten Mal

19:00 - 20:10


Stückempfehlungen
SCREAM

Vergesst Kino, vergesst Netflix, die Leute sagen: das ist the best show god ever created! Hammerleute. Spitzentheater. Mit Vorhang und allem Drum und Dran.

Alter: 14+

Tigermilch

Nini und Jameelah wollen diesen Sommer die Welt erobern, das Leben auskosten, lachen, weinen, lieben. Sie sind unzertrennlich, doch plötzlich ist Jameelah von Abschiebung bedroht...

Alter: 15+

Der Steppenwolf

Harry Haller leidet. An der Gesellschaft, an sich und an seinem Wesen. An dem Widerspruch, dass er die Bürgerlichkeit verachtet, aber deren Ordnung als Halt braucht.

Alter: 15+

Spielort

Theatersaal

Länge

1:10 Stunde(n)

Alter

14+

Preis

Erwachsene
12,00 €

Kinder/Jugendliche
7,00 €