Zwei im Dunkeln

Zwei im Dunkeln

Junges Staatstheater Karlsruhe

Mädchen trifft Junge. Eine unerwartete Begegnung voller Anziehungskraft und Neugier, aber auch Misstrauen. Sie können verschiedener nicht sein – denken sie jedenfalls. Verlieben sie sich dennoch ineinander und vergessen die Welt um sie herum? Wahrscheinlich würde genau das passieren. Aber die Welt, in der die zwei sich begegnen, ist keine Welt, die sich so leicht vergessen lässt, sondern der dunkle Keller eines zerbombten Hauses. Dieses steht mitten in einem von Bürgerkrieg zerrissenen Land. Das Mädchen steht auf der einen, der Junge auf der anderen Seite verfeindeter Lager. Die Zerrissenheit bestimmt ihr Leben. Dem ersten Treffen folgen kein Date, kein Kino mit Kuschelsitzen im Halbdunkel, sondern Todesangst und eine vorgehaltene Waffe in einem unfreiwilligen Gefängnis. In dieser extremen und ausweglosen Situation sind beide sich größter Feind und größte Hoffnung zugleich.

Ebenso erschütternd wie berührend verhandeln Michail Bartenjew und Alexej Slapowskij das Thema Jugend und Kindheit im Krieg und das ungebrochene Sehnen nach Liebe und einem Leben in Frieden und Freiheit.

Girl meets boy. An unexpected encounter full of attraction and curiosity but also full of mistrust. They couldn’t be more different - that’s what they think. Will they still fall in love and forget the world around them? It’s the most likely thing to happen. But the world around them isn’t one that’s easy to forget: it’s the dark cellar of a bombed down house in a civil war torn country. The girl belongs to one side of the fighting parties, the boy to the other. The inner conflict determines their lives. After this first encounter there will be no date, no cinema with cosy double seats. There is only the fear of death and a pointed gun. In this extreme and desperate situation they turn out to be each others worst enemy and their only hope, all in one. http://www.staatstheater.karlsruhe.de/programm/junges_staatstheater/

staatstheater.karlsruhe.de


Besetzung

Aktuelle Spieltermine

10.05.2018

10:00 - 11:20

Ausverkauft

Stückempfehlungen
R.E.S.P.E.C.T.

Respekt vor mutigen Fragen und schmerzhaften Antworten. Respekt vor dir, deiner Geschichte, deiner Religion. Vor dem Jüngsten, der Klügsten, den Eltern, den Andersdenkenden – und was, wenn nicht?

Alter: 14+

SCREAM

Regisseur Sascha Flocken hat gemeinsam mit dem JES Ensemble die Mechanismen der populistischen Sprache erforscht und eine Theaterproduktion für Jugendliche entwickelt.

Alter: 14+

Tigermilch

Nini und Jameelah wollen diesen Sommer die Welt erobern, das Leben auskosten, lachen, weinen, lieben. Sie sind unzertrennlich, doch plötzlich ist Jameelah von Abschiebung bedroht...

Alter: 15+

Mbuzeni / Frag die Götter

In Mbuzeni / Frag die Götter der südafrikanischen Regisseurin Koleka Putuma wird die Geschichte vierer Waisenmädchen erzählt, die ein Spiel mit den Regeln um Tod und Beerdigungen erfinden.

Alter: 13+

Peer Gynt Nga Kosova / Peer Gynt aus dem Kosovo

Peer Gynt Nga Kosova / Peer Gynt aus dem Kosovo ist eine Überschreibung der alten nordischen Erzählung und ermöglicht unbequeme Einsichten in die Wirklichkeit europäischer Migration.

Alter: 14+

There is a noise / Da ist ein Rauschen (UA)

Mithilfe von Jugendtagebücher und Kindheitserinnerungen werden Geschichten von einer Kindheit im (Bosnien-) Krieg und der Jugend im Europa der 1940er Jahre erzählt.

Alter: 13+

Solo van Nas & Jim / Solo von Nas & Jim (UA)

Zwei niederländische Performer*innen beleuchten in ihrem egozentrischen Elektro-Pop-Konzert Solo van Nas & Jim gnadenlos und urkomisch den Narzissmus unserer Zeit.

Alter: 14+

Zucken

In Zucken, der neuesten Produktion von Sebastian Nübling und dem Jungen Theater Basel, suchen junge Menschen nach immer radikaleren Wegen um ihren Platz in einer zerfallenden Gesellschaft zu finden.

Alter: 14+

Ich, Moby Dick

Blast, Winde! Wütet, Stürme! Himmel, öffne alle Schleusen! Die passende Szenerie für den archaischen Kampf des hasserfüllten einbeinigen Kapitäns Ahab mit Moby Dick, dem großen weißen Wal.

Alter: 14+

Festgefeiert (UA)

Krieg fällt nicht einfach vom Himmel. Es beginnt nicht mit Panzern, mit Soldaten und Blut. Wir beginnen mit einem Fest!

Alter: 14+

Apathisch für Anfänger

Anfang der 2000er in Schweden: Kinder aus Familien, deren Asylanträge abgelehnt wurden, hörten plötzlich auf, zu essen, zu sprechen oder anderweitig mit ihrer Umwelt zu interagieren...

Alter: 14+

Running (UA)

Jugendliche: zwischen eigenen Wünschen, gesellschaftlichen Anforderungen, Erwartungen der Eltern und dem Gruppenzwang von Freunden und Altersgenossen...

Alter: 14+

Spielort

Schauspiel NORD

Länge

1:20 Stunde(n)

Alter

14+

Preis

Erwachsene
13,00 €

Kinder/Jugendliche
7,00 €