Spielclubs


Hier findet ihr hier die Spielclubangebote für die Spielzeit 2021/2022.

Ihr könnt euch bis eine Woche vor Clubstart zu den Schnupperterminen (die ersten beiden Clubtermine) unter clubs@jes-stuttgart.de anmelden (eine Anmeldung hierzu ist unbedingt erforderlich, bitte aufgrund der derzeitigen Bestimmungen nicht spontan erscheinen). Die verbindliche Anmeldung zur Clubteilnahme folgt nach den Schnupperterminen.

Für alle Clubs gilt: Bei uns können ALLE mitmachen, ob jung oder jung geblieben, ob spielerfahren oder unerprobt, ob auf der Bühne oder schaulustig.
Es sieht so aus, als wäre kein Angebot für Dich dabei? Melde Dich gerne bei uns, damit wir im Gespräch herausfinden, ob wir nicht doch etwas für dich anbieten können!

Als Clubmitglied zahlst du einmalig 40 Euro - für die Ferienangebote einmalig 20 Euro - und bekommst einen JES-Clubausweis. Der Clubbeitrag kann auch von der FamilienCard der Stadt Stuttgart abgebucht werden.

Kontakt Orgabüro JES:

clubs(at)jes-stuttgart.de, 0711 218 480 15

Bitte beachtet, dass wir das Clubangebot, die Probenbedingungen und die Aufführungssettings laufend an die geltenden Bestimmungen anpassen und es zu kurzfristigen Änderungen kommen kann.

Spielclubs


Hier findet ihr hier die Spielclubangebote für die Spielzeit 2021/2022.

Ihr könnt euch bis eine Woche vor Clubstart zu den Schnupperterminen (die ersten beiden Clubtermine) unter clubs@jes-stuttgart.de anmelden (eine Anmeldung hierzu ist unbedingt erforderlich, bitte aufgrund der derzeitigen Bestimmungen nicht spontan erscheinen). Die verbindliche Anmeldung zur Clubteilnahme folgt nach den Schnupperterminen.

Für alle Clubs gilt: Bei uns können ALLE mitmachen, ob jung oder jung geblieben, ob spielerfahren oder unerprobt, ob auf der Bühne oder schaulustig.
Es sieht so aus, als wäre kein Angebot für Dich dabei? Melde Dich gerne bei uns, damit wir im Gespräch herausfinden, ob wir nicht doch etwas für dich anbieten können!

Als Clubmitglied zahlst du einmalig 40 Euro - für die Ferienangebote einmalig 20 Euro - und bekommst einen JES-Clubausweis. Der Clubbeitrag kann auch von der FamilienCard der Stadt Stuttgart abgebucht werden.

Kontakt Orgabüro JES:

clubs(at)jes-stuttgart.de, 0711 218 480 15

Bitte beachtet, dass wir das Clubangebot, die Probenbedingungen und die Aufführungssettings laufend an die geltenden Bestimmungen anpassen und es zu kurzfristigen Änderungen kommen kann.

  • Unsere Spielclubs der Spielzeit 2021-22 (Sortierung nach Altersgruppe)

Mini-Kültür


Für Deutsch-Türkisch sprachige Kinder, 4–6 Jahre

Bei Mini-Kültür werden Deutsch-Türkisch sprachigen Kindern kindgerecht Theaterbasics vermittelt, mit Materialien, Stimme und Sprachen experimentiert und Bewegungs- und Verwandlungsspiele gespielt. Auf diese Weise werden spielerisch die sprachlichen Kompetenzen und Ausdrucksfähigkeiten der Kinder erweitert und das Selbstbewusstsein gestärkt. In einer Abschlusspräsentation vor Eltern und Geschwistern, können die Kinder ohne Druck erste Bühnenluft schnuppern.

 

Probentermine: 10 Wochen Einheiten, immer 1 Mal die Woche
Termine werden zu Spielzeitbeginn auf der JES-Homepage bekannt gegeben.

Leitung: Sezin Onay

Mini-Kültür


Für Deutsch-Türkisch sprachige Kinder, 4–6 Jahre

Bei Mini-Kültür werden Deutsch-Türkisch sprachigen Kindern kindgerecht Theaterbasics vermittelt, mit Materialien, Stimme und Sprachen experimentiert und Bewegungs- und Verwandlungsspiele gespielt. Auf diese Weise werden spielerisch die sprachlichen Kompetenzen und Ausdrucksfähigkeiten der Kinder erweitert und das Selbstbewusstsein gestärkt. In einer Abschlusspräsentation vor Eltern und Geschwistern, können die Kinder ohne Druck erste Bühnenluft schnuppern.

 

Probentermine: 10 Wochen Einheiten, immer 1 Mal die Woche
Termine werden zu Spielzeitbeginn auf der JES-Homepage bekannt gegeben.

Leitung: Sezin Onay

Die jungen Hüpfer*innen


6–10 Jahre

Bis wann bin ich eigentlich jung und ab wann bin ich dann alt? Meine Eltern sind alt und meine Großeltern sowieso, aber das ja eigentlich schon immer. Aber was haben meine Oma und mein Opa gemacht, bevor sie alt waren? Zusammen wollen wir über das Jungsein und über das Altwerden sprechen. Wir wollen herausfinden was unsere Großeltern gemacht haben, als sie so alt waren wie wir. Und vielleicht bringen wir unsere Oma oder unseren Opa sogar mal mit.

 

Probentermine: Montags, 16:30 – 18:30 Uhr

Start: 02.05.2022 (Schnuppertermin)

Anmeldeschluss: 22.04.2022

Teilnehmer*innenbegrenzung: Abhängig von der Corona-Situation

Generalprobe: 24.06.2022

Präsentation: 25.–26.06.2022

Leitung: Daphna Horowitz

 

Die jungen Hüpfer*innen


6–10 Jahre

Bis wann bin ich eigentlich jung und ab wann bin ich dann alt? Meine Eltern sind alt und meine Großeltern sowieso, aber das ja eigentlich schon immer. Aber was haben meine Oma und mein Opa gemacht, bevor sie alt waren? Zusammen wollen wir über das Jungsein und über das Altwerden sprechen. Wir wollen herausfinden was unsere Großeltern gemacht haben, als sie so alt waren wie wir. Und vielleicht bringen wir unsere Oma oder unseren Opa sogar mal mit.

 

Probentermine: Montags, 16:30 – 18:30 Uhr

Start: 02.05.2022 (Schnuppertermin)

Anmeldeschluss: 22.04.2022

Teilnehmer*innenbegrenzung: Abhängig von der Corona-Situation

Generalprobe: 24.06.2022

Präsentation: 25.–26.06.2022

Leitung: Daphna Horowitz

 

Ideenwerkstatt: Das JES braucht (d)einen Rat!


8–18 Jahre

Das JES sucht Rat – und zwar von Kindern und Jugendlichen!
Wir möchten das Theater in Zukunft immer mehr von jungen Menschen mitgestalten lassen. Wie genau das geht, wissen wir noch nicht. Wir haben dazu ganz viele Fragen, die uns nur junge Menschen selbst beantworten können. Und deshalb brauchen wir dich!
Eine Woche lang möchten wir uns jeden Tag mit einer altersgemischten Gruppe über ein anderes Thema austauschen. Zum Beispiel, welche Themen ihr auf der Bühne sehen möchtet, ob lieber Schauspiel oder Tanz oder Musik, was ihr selbst gerne spielen würdet, was euch das JES auch jenseits der Vorstellungenbieten könnte. Du brauchst dafür nichts Bestimmtes zu wissen oder zu können. Es reicht voll und ganz, wenn du Lust hast, da zu sein, andere junge Menschen kennen zu lernen, über Theater nachzudenken und mit uns ins Gespräch zu kommen.
Natürlich wird bei uns nicht nur geredet, sondern auch gespielt, sich bewegt, entspannt und Spaß gehabt.
Du hast die Möglichkeit, dich für einzelne Tage anzumelden oder gleich das ganze Wochenende dabei zu sein. Wir freuen uns auf deine Anmeldung!

Die Teilnahme an der Ideenwerkstatt ist kostenlos, eine Anmeldung ist erforderlich.

 

Probentermine: 02.–03.04.2022, jeweils 10:00–15:00 Uhr

Anmeldeschluss: 23.03.2022

Leitung: Silke Wilhelm

Anmeldung: clubs(at)jes-stuttgart.de

Ideenwerkstatt: Das JES braucht (d)einen Rat!


8–18 Jahre

Das JES sucht Rat – und zwar von Kindern und Jugendlichen!
Wir möchten das Theater in Zukunft immer mehr von jungen Menschen mitgestalten lassen. Wie genau das geht, wissen wir noch nicht. Wir haben dazu ganz viele Fragen, die uns nur junge Menschen selbst beantworten können. Und deshalb brauchen wir dich!
Eine Woche lang möchten wir uns jeden Tag mit einer altersgemischten Gruppe über ein anderes Thema austauschen. Zum Beispiel, welche Themen ihr auf der Bühne sehen möchtet, ob lieber Schauspiel oder Tanz oder Musik, was ihr selbst gerne spielen würdet, was euch das JES auch jenseits der Vorstellungenbieten könnte. Du brauchst dafür nichts Bestimmtes zu wissen oder zu können. Es reicht voll und ganz, wenn du Lust hast, da zu sein, andere junge Menschen kennen zu lernen, über Theater nachzudenken und mit uns ins Gespräch zu kommen.
Natürlich wird bei uns nicht nur geredet, sondern auch gespielt, sich bewegt, entspannt und Spaß gehabt.
Du hast die Möglichkeit, dich für einzelne Tage anzumelden oder gleich das ganze Wochenende dabei zu sein. Wir freuen uns auf deine Anmeldung!

Die Teilnahme an der Ideenwerkstatt ist kostenlos, eine Anmeldung ist erforderlich.

 

Probentermine: 02.–03.04.2022, jeweils 10:00–15:00 Uhr

Anmeldeschluss: 23.03.2022

Leitung: Silke Wilhelm

Anmeldung: clubs(at)jes-stuttgart.de

„Mir ist Laaaangweilig!“


8–13 Jahre

Warum wird Langeweile eigentlich immer als etwas behandelt, das man sofort wieder loswerden muss? In diesem Club wollen wir uns der Langenweile widmen und schauen was daraus eigentlich entsteht oder eben nicht entsteht. Eingeladen sind alle diejenigen, die nicht nur gerne auf der Bühne stehen, sondern Lust haben den Theaterraum auf eine andere Weise zu entdecken. Wir werden bauen, spielen und experimentieren. Am Ende entsteht ein begehbarer Langeweile-Raum, in welchen wir auch explizit Erwachsene einladen möchten.

 

Probentermine: Freitags 15:30–18:30 Uhr + vier Samstagstermine: 05.03., 19.03., 02.04., 09.04. jeweils 10:00–14:00Uhr + Intensivproben 21. & 22.05.2022

Start: 05.03.2022 (Schnupptertermin)

Anmeldeschluss: 27.02.2021 (Für diesen Club sind bereits alle Plätze vergeben. Wir können leider keine weiteren Anmeldungen mehr entgegennehmen.)

Teilnehmer*innenbegrenzung: 10 TN (variiert evtl noch je nach Corona-Situation)

Generalprobe: 27.05.2022

Präsentation: 28.–29.05.2022

Leitung: Friederike Hänsel

„Mir ist Laaaangweilig!“


8–13 Jahre

Warum wird Langeweile eigentlich immer als etwas behandelt, das man sofort wieder loswerden muss? In diesem Club wollen wir uns der Langenweile widmen und schauen was daraus eigentlich entsteht oder eben nicht entsteht. Eingeladen sind alle diejenigen, die nicht nur gerne auf der Bühne stehen, sondern Lust haben den Theaterraum auf eine andere Weise zu entdecken. Wir werden bauen, spielen und experimentieren. Am Ende entsteht ein begehbarer Langeweile-Raum, in welchen wir auch explizit Erwachsene einladen möchten.

 

Probentermine: Freitags 15:30–18:30 Uhr + vier Samstagstermine: 05.03., 19.03., 02.04., 09.04. jeweils 10:00–14:00Uhr + Intensivproben 21. & 22.05.2022

Start: 05.03.2022 (Schnupptertermin)

Anmeldeschluss: 27.02.2021 (Für diesen Club sind bereits alle Plätze vergeben. Wir können leider keine weiteren Anmeldungen mehr entgegennehmen.)

Teilnehmer*innenbegrenzung: 10 TN (variiert evtl noch je nach Corona-Situation)

Generalprobe: 27.05.2022

Präsentation: 28.–29.05.2022

Leitung: Friederike Hänsel

Die Festivalphilosoph*innen


10–16 Jahre

Die Festivalphilosoph*innen hinterlassen ihre Spuren auf unserem Festival "Schöne Aussicht", das im Mai 2022 hoffentlich wieder live stattfinden wird. Mal hängen Gedichte an der Toilettentür, mal fliegen Papierflieger in den Innenhof, die den Finder*innen kleine Gedankenimpulse überbringen, mal Mischen sie sich unter das Publikum und zetteln Gespräche an. Die Zeit vor dem Festival nutzen sie zur Vorbereitung, üben sich im kreativen Schreiben und im Improvisieren auf der Bühne und im öffentlichen Raum.  Sie sprechen über Theater, sammeln gute Fragen und entwickeln eigene kleine Kunstwerke.

Wenn du gerne ins Theater gehst, Lust hast, dich künstlerisch mit internationalen Theaterstücken auseinander zu setzen und Festivalatmosphäre schnuppern magst, bist du bei den Festivalphilosoph*innen genau richtig!

Wir empfehlen eine schnelle Anmeldung, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

 

Probentermine: Donnerstags 18:00–20:00 Uhr + Intensivwoche auf dem Festival „Schöne Aussicht“: 08.–15.5.2022

Start: 17.03.2022 (Schnuppertermin)

Anmeldeschluss: 10.3.2022

Teilnehmer*innenbegrenzung: (variiert evtl noch je nach Corona-Situation)

Abschlusstermin: 19.05.2022

Leitung: Paulina Mandl und Silke Wilhelm

Die Festivalphilosoph*innen


10–16 Jahre

Die Festivalphilosoph*innen hinterlassen ihre Spuren auf unserem Festival "Schöne Aussicht", das im Mai 2022 hoffentlich wieder live stattfinden wird. Mal hängen Gedichte an der Toilettentür, mal fliegen Papierflieger in den Innenhof, die den Finder*innen kleine Gedankenimpulse überbringen, mal Mischen sie sich unter das Publikum und zetteln Gespräche an. Die Zeit vor dem Festival nutzen sie zur Vorbereitung, üben sich im kreativen Schreiben und im Improvisieren auf der Bühne und im öffentlichen Raum.  Sie sprechen über Theater, sammeln gute Fragen und entwickeln eigene kleine Kunstwerke.

Wenn du gerne ins Theater gehst, Lust hast, dich künstlerisch mit internationalen Theaterstücken auseinander zu setzen und Festivalatmosphäre schnuppern magst, bist du bei den Festivalphilosoph*innen genau richtig!

Wir empfehlen eine schnelle Anmeldung, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

 

Probentermine: Donnerstags 18:00–20:00 Uhr + Intensivwoche auf dem Festival „Schöne Aussicht“: 08.–15.5.2022

Start: 17.03.2022 (Schnuppertermin)

Anmeldeschluss: 10.3.2022

Teilnehmer*innenbegrenzung: (variiert evtl noch je nach Corona-Situation)

Abschlusstermin: 19.05.2022

Leitung: Paulina Mandl und Silke Wilhelm

YOU BETTER WORK! Magische Show der systemrelevanten Berufe


Mini-Playback:Club

12–15  Jahre, INKLUSIV*

Die Wertschätzung von Arbeit hat sich seit der Pandemie verschoben: Pflegeberufe, Kassiertätigkeiten und Logistik haben in den vergangenen Monaten an Aufmerksamkeit gewonnen. Wir wollen in diese und andere Berufe reinschauen, Expert*innen einladen, Mini-Praktika machen und davon berichten. Also ab in die Zauberkugel und los geht die Show!

*Dieses Angebot findet in Zusammenarbeit mit den Offenen Hilfen Stuttgart statt. Bei Bedarf einer persönlichen Assistenz oder Einzelbegleitung bitte melden, wir helfen gerne.

 

Probentermine: Dienstags & Donnerstags jeweils 17:00–20:00 Uhr + 2 Probenwochenenden: 12.–13.03., 26.–27.03.2022

Start: 22.&24.02.2022 (Schnuppertermine)

Anmeldeschluss: 18.02.2022

Teilnehmer*innenbegrenzung: 14 TN

Generalprobe: 08.04.2022

Präsentation: 09.–10.4.2022

Leitung: Thilo Grawe und Faris Yüzbaşıoğlu

YOU BETTER WORK! Magische Show der systemrelevanten Berufe


Mini-Playback:Club

12–15  Jahre, INKLUSIV*

Die Wertschätzung von Arbeit hat sich seit der Pandemie verschoben: Pflegeberufe, Kassiertätigkeiten und Logistik haben in den vergangenen Monaten an Aufmerksamkeit gewonnen. Wir wollen in diese und andere Berufe reinschauen, Expert*innen einladen, Mini-Praktika machen und davon berichten. Also ab in die Zauberkugel und los geht die Show!

*Dieses Angebot findet in Zusammenarbeit mit den Offenen Hilfen Stuttgart statt. Bei Bedarf einer persönlichen Assistenz oder Einzelbegleitung bitte melden, wir helfen gerne.

 

Probentermine: Dienstags & Donnerstags jeweils 17:00–20:00 Uhr + 2 Probenwochenenden: 12.–13.03., 26.–27.03.2022

Start: 22.&24.02.2022 (Schnuppertermine)

Anmeldeschluss: 18.02.2022

Teilnehmer*innenbegrenzung: 14 TN

Generalprobe: 08.04.2022

Präsentation: 09.–10.4.2022

Leitung: Thilo Grawe und Faris Yüzbaşıoğlu

Komm mit, wir feiern das Scheitern!


14–16 Jahre

Das Scheitern wird in unserer Gesellschaft als etwas sehr Negatives beschrieben. Man sollte das Scheitern, egal woran, auf alle Fälle vermeiden. Denn Scheitern bedeutet seine Ziele nicht zu erreichen. Aber was passiert, wenn genau das das Ziel ist? Mit der Improvisation als Werkzeug und Mittel gestalten wir uns gemeinsam einen Raum, in welchem wir grandios scheitern dürfen und wollen. So richtig mit Konfetti, Applaus und „Zugabe“ Rufen aus dem Publikum. Komm mit, wir feiern das Scheitern!

 

Probentermine: Montags 17:30–20:00 Uhr + Probenwochenende: 12.–13.03.2022

Start: 10.01.2022 (Schnuppertermin)

Anmeldeschluss: 20.12.2021

Teilnehmer*innenbegrenzung: Abhängig von der Corona-Situation

Generalprobe: 18.03.2022

Präsentation: 19.–20.03.2022

Leitung: Daphna Horowitz

Komm mit, wir feiern das Scheitern!


14–16 Jahre

Das Scheitern wird in unserer Gesellschaft als etwas sehr Negatives beschrieben. Man sollte das Scheitern, egal woran, auf alle Fälle vermeiden. Denn Scheitern bedeutet seine Ziele nicht zu erreichen. Aber was passiert, wenn genau das das Ziel ist? Mit der Improvisation als Werkzeug und Mittel gestalten wir uns gemeinsam einen Raum, in welchem wir grandios scheitern dürfen und wollen. So richtig mit Konfetti, Applaus und „Zugabe“ Rufen aus dem Publikum. Komm mit, wir feiern das Scheitern!

 

Probentermine: Montags 17:30–20:00 Uhr + Probenwochenende: 12.–13.03.2022

Start: 10.01.2022 (Schnuppertermin)

Anmeldeschluss: 20.12.2021

Teilnehmer*innenbegrenzung: Abhängig von der Corona-Situation

Generalprobe: 18.03.2022

Präsentation: 19.–20.03.2022

Leitung: Daphna Horowitz

BODYLICIOUS


14–25 Jahren

Unser Körper leistet ziemlich viel für uns und trotzdem sind wir nicht immer gut auf ihn zu sprechen. Manchmal sind wir im Einklang mit ihm, ein anderes Mal bestimmt er ziemlich viel über uns. Mal fügt er sich, mal eckt er ganz schön an. Mal lassen wir ihn voller Liebe strahlen, ein anderes Mal möchten wir ihn in unserem Frust vergraben. In diesem Club untersuchen wir spielerisch unsere Komfortzone, unsere Grenzen und das Spannungsfeld zwischen den eigenen körperlichen Veränderungen und dem Kampf um körperliche Selbstbestimmung. Wir schaffen Bilder auf der Bühne, die von uns und unserer Beziehung zu unseren Körpern erzählen, in Zeiten von Body Positivity und Bodyshaming.

BODYLISCIOUS ist der Partner-Club zur parallel probenden Produktion „Archiv der Körper“ (AT) und wird diese durch Probenbesuche und gemeinsame Recherche-Arbeit im Probenprozess begleiten.

 

Probentermine: Mittwochs 17:30–20:00 Uhr + 2 Probenwochenenden 30.–31.10.2021 & 13.–14.11.2021 + 1 Samstagsprobe: 27.11.2021, jeweils 11:00–17:00 Uhr

Start: 06.10.2021 (Schnuppertermin)

Anmeldeschluss: 27.09.2021

Teilnehmer*innenbegrenzung: Abhängig von der Corona-Situation

Generalprobe: 17.12.2021

Präsentation: 18.–19.12.2021

Leitung: Sezin Onay 

BODYLICIOUS


14–25 Jahren

Unser Körper leistet ziemlich viel für uns und trotzdem sind wir nicht immer gut auf ihn zu sprechen. Manchmal sind wir im Einklang mit ihm, ein anderes Mal bestimmt er ziemlich viel über uns. Mal fügt er sich, mal eckt er ganz schön an. Mal lassen wir ihn voller Liebe strahlen, ein anderes Mal möchten wir ihn in unserem Frust vergraben. In diesem Club untersuchen wir spielerisch unsere Komfortzone, unsere Grenzen und das Spannungsfeld zwischen den eigenen körperlichen Veränderungen und dem Kampf um körperliche Selbstbestimmung. Wir schaffen Bilder auf der Bühne, die von uns und unserer Beziehung zu unseren Körpern erzählen, in Zeiten von Body Positivity und Bodyshaming.

BODYLISCIOUS ist der Partner-Club zur parallel probenden Produktion „Archiv der Körper“ (AT) und wird diese durch Probenbesuche und gemeinsame Recherche-Arbeit im Probenprozess begleiten.

 

Probentermine: Mittwochs 17:30–20:00 Uhr + 2 Probenwochenenden 30.–31.10.2021 & 13.–14.11.2021 + 1 Samstagsprobe: 27.11.2021, jeweils 11:00–17:00 Uhr

Start: 06.10.2021 (Schnuppertermin)

Anmeldeschluss: 27.09.2021

Teilnehmer*innenbegrenzung: Abhängig von der Corona-Situation

Generalprobe: 17.12.2021

Präsentation: 18.–19.12.2021

Leitung: Sezin Onay 

Club der Schaulustigen


16–25 Jahre

Ihr seid total begeistert vom Theater, könnt gar nicht genug davon bekommen, wollt aber nicht unbedingt auf der Bühne stehen? Im Club der Schaulustigen ist das garkein Problem. Hier geht es darum die (Stuttgarter und Deutsche) Theater- und Performanceszene zu entdecken. Gemeinsam möchten wir möglichst viel Theater gucken. Nach den Theaterbesuchen kommen wir über das Gesehene und Erlebte kreativ ins Gespräch und bilden uns eine eigene Meinung.

 

Start: Kennenlernen und Schnuppern 07.10.2021 im JES (Anmeldung noch bis 06.10.2021)
Termine: Immer donnerstags zw. 18 und 21 Uhr (bzw. je nach Veranstaltung, die wir besuchen)
Wintersemester: 07. Oktober 2021 bis 17. Februar 2022
Sommersemester: 07. April 2022 bis 21. Juli 2022

Leitung: Iolanda Carrozzo, Thilo Grawe und wechselnde Gäste

Club der Schaulustigen


16–25 Jahre

Ihr seid total begeistert vom Theater, könnt gar nicht genug davon bekommen, wollt aber nicht unbedingt auf der Bühne stehen? Im Club der Schaulustigen ist das garkein Problem. Hier geht es darum die (Stuttgarter und Deutsche) Theater- und Performanceszene zu entdecken. Gemeinsam möchten wir möglichst viel Theater gucken. Nach den Theaterbesuchen kommen wir über das Gesehene und Erlebte kreativ ins Gespräch und bilden uns eine eigene Meinung.

 

Start: Kennenlernen und Schnuppern 07.10.2021 im JES (Anmeldung noch bis 06.10.2021)
Termine: Immer donnerstags zw. 18 und 21 Uhr (bzw. je nach Veranstaltung, die wir besuchen)
Wintersemester: 07. Oktober 2021 bis 17. Februar 2022
Sommersemester: 07. April 2022 bis 21. Juli 2022

Leitung: Iolanda Carrozzo, Thilo Grawe und wechselnde Gäste

Debattier:Club


16–61 Jahre

Es wird viel zu wenig miteinander gestritten. Dabei kann das so schön sein. Im Debattier:Club beschäftigten wir uns mit den Fragen, warum Streiten wichtig ist, was eine gute Streitkultur ausmacht und wie ich erkennen kann, ob meine Argumente stimmig sind. Wir machen uns auf die Suche nach dem eigenen Standpunkt, der eigenen Perspektive und Überzeugung, einer öffentlichen Debatte und konstruktiven Gesprächen. Wir verlieren uns in Argumentationen, Verzerrungen und logischen Fehlschlüssen, lernen einander im Streit kennen und üben die Auseinandersetzung. Endlich kommen die Themen auf den Tisch. Und: Bitte! 
Zu meinem Club haben mich einige Zuschriften erreicht, die ich hier beantworten möchte.

Was genau machen wir in dem Club eigentlich?

Wir werden uns mit Streit- und Diskussionskultur auseinandersetzen, Beispiele aus den Nachrichten, dem Film und Fernsehen angucken, eigene Versuche wagen und Settings entwickeln, bei denen wir uns irgendwann ins Wort fallen müssen. Immer geht es darum, wann eine Person nicht mehr für alle anderen sprechen kann, wann und bei welchen Themen wir uns plötzlich uneinig sind und wie wir das aushalten können.

Also ist es gar kein Theaterprojekt?

Doch! Natürlich werden wir uns austauschen über Erfahrungen und gemeinsam reflektieren, aber in erster Linie werden wir eine Performance entwickeln, in der Streiten möglich, vielleicht sogar notwendig ist.
Wenn wir uns Beispiele angucken, dann um Strategien abzuschauen, Vorgänge zu beobachten und Bewegungen zu kopieren – um daraus eigene Spielregeln, Choreografien und Abläufe für unsere Bühne zu gestalten.

Und im Debattier:Club kann wirklich alles gesagt werden?

Naja. Das Theater soll natürlich ein Raum sein, in dem wir etwas ausprobieren können, aber es soll dabei immer auch ein Schutzraum bleiben. Grundlage aller Zusammenarbeit ist daher gegenseitiger Respekt und Solidarität. Ich spreche mich ausdrücklich gegen jegliches diskriminierendes Verhalten aus und behalte mir vor ggf. ernsthaften Widerspruch einzulegen oder entsprechende Maßnahmen dagegen zu ergreifen.

Ich freue mich auf Euch,
Thilo!

 

Start: 03.12.2021 (Schnuppertermin)

Probentermine: Ab dem 03.12. immer freitags 18:00–21:00 Uhr 

Intensivproben: 11.–12.12.2021 jeweils 11:00–18:00 Uhr

Teilnehmer*innenbegrenzung: 12 Teilnehmer*innen

Präsentation: 29.–30.01.2022

Anmeldeschluss: 01.12.2021

Leitung: Thilo Grawe

Debattier:Club


16–61 Jahre

Es wird viel zu wenig miteinander gestritten. Dabei kann das so schön sein. Im Debattier:Club beschäftigten wir uns mit den Fragen, warum Streiten wichtig ist, was eine gute Streitkultur ausmacht und wie ich erkennen kann, ob meine Argumente stimmig sind. Wir machen uns auf die Suche nach dem eigenen Standpunkt, der eigenen Perspektive und Überzeugung, einer öffentlichen Debatte und konstruktiven Gesprächen. Wir verlieren uns in Argumentationen, Verzerrungen und logischen Fehlschlüssen, lernen einander im Streit kennen und üben die Auseinandersetzung. Endlich kommen die Themen auf den Tisch. Und: Bitte! 
Zu meinem Club haben mich einige Zuschriften erreicht, die ich hier beantworten möchte.

Was genau machen wir in dem Club eigentlich?

Wir werden uns mit Streit- und Diskussionskultur auseinandersetzen, Beispiele aus den Nachrichten, dem Film und Fernsehen angucken, eigene Versuche wagen und Settings entwickeln, bei denen wir uns irgendwann ins Wort fallen müssen. Immer geht es darum, wann eine Person nicht mehr für alle anderen sprechen kann, wann und bei welchen Themen wir uns plötzlich uneinig sind und wie wir das aushalten können.

Also ist es gar kein Theaterprojekt?

Doch! Natürlich werden wir uns austauschen über Erfahrungen und gemeinsam reflektieren, aber in erster Linie werden wir eine Performance entwickeln, in der Streiten möglich, vielleicht sogar notwendig ist.
Wenn wir uns Beispiele angucken, dann um Strategien abzuschauen, Vorgänge zu beobachten und Bewegungen zu kopieren – um daraus eigene Spielregeln, Choreografien und Abläufe für unsere Bühne zu gestalten.

Und im Debattier:Club kann wirklich alles gesagt werden?

Naja. Das Theater soll natürlich ein Raum sein, in dem wir etwas ausprobieren können, aber es soll dabei immer auch ein Schutzraum bleiben. Grundlage aller Zusammenarbeit ist daher gegenseitiger Respekt und Solidarität. Ich spreche mich ausdrücklich gegen jegliches diskriminierendes Verhalten aus und behalte mir vor ggf. ernsthaften Widerspruch einzulegen oder entsprechende Maßnahmen dagegen zu ergreifen.

Ich freue mich auf Euch,
Thilo!

 

Start: 03.12.2021 (Schnuppertermin)

Probentermine: Ab dem 03.12. immer freitags 18:00–21:00 Uhr 

Intensivproben: 11.–12.12.2021 jeweils 11:00–18:00 Uhr

Teilnehmer*innenbegrenzung: 12 Teilnehmer*innen

Präsentation: 29.–30.01.2022

Anmeldeschluss: 01.12.2021

Leitung: Thilo Grawe

Club der Senior*innen


Ab 55 Jahren

Junges Ensemble steht nicht nur für ein bestimmtes Alter, sondern ist ein Gefühl! Und wer nun das Gefühl hat, mit 55 oder mehr Jahren noch nicht zum alten Eisen zu gehören, ist hier gold(ie) richtig! Nach einem Kennenlernen und der gemeinsamen Themenfindung wird improvisiert, geschrieben, geprobt und schließlich für das Stuttgarter Publikum gespielt… Ruhestand? Kann warten!

 

Probentermine: Dienstags, 11:00–14:00 Uhr

Start: 05.10.2021

Generalprobe: 15.07.2022

Präsentationen: 16.–17.07.2022

Leitung: Hannes Michl

Club der Senior*innen


Ab 55 Jahren

Junges Ensemble steht nicht nur für ein bestimmtes Alter, sondern ist ein Gefühl! Und wer nun das Gefühl hat, mit 55 oder mehr Jahren noch nicht zum alten Eisen zu gehören, ist hier gold(ie) richtig! Nach einem Kennenlernen und der gemeinsamen Themenfindung wird improvisiert, geschrieben, geprobt und schließlich für das Stuttgarter Publikum gespielt… Ruhestand? Kann warten!

 

Probentermine: Dienstags, 11:00–14:00 Uhr

Start: 05.10.2021

Generalprobe: 15.07.2022

Präsentationen: 16.–17.07.2022

Leitung: Hannes Michl