Spielclubs


Hier findet ihr hier die Spielclubangebote für die Spielzeit 2021/2022.

Ihr könnt euch bis eine Woche vor Clubstart zu den Schnupperterminen (die ersten beiden Clubtermine) bei Leonie Friedel anmelden (eine Anmeldung hierzu ist unbedingt erforderlich, bitte aufgrund der derzeitigen Bestimmungen nicht spontan erscheinen). Die verbindliche Anmeldung zur Clubteilnahme folgt nach den Schnupperterminen.

Für alle Clubs gilt: Bei uns können ALLE mitmachen, ob jung oder jung geblieben, ob spielerfahren oder unerprobt, ob auf der Bühne oder schaulustig.
Es sieht so aus, als wäre kein Angebot für Dich dabei? Melde Dich gerne bei uns, damit wir im Gespräch herausfinden, ob wir nicht doch etwas für dich anbieten können!

Als Clubmitglied zahlst du einmalig 80 Euro - wenn nicht anders angegeben - und bekommst einen JES-Clubausweis. Der Clubbeitrag kann auch von der FamilienCard der Stadt Stuttgart abgebucht werden.

Kontakt Leonie Friedel:

leonie.friedel(at)jes-stuttgart.de, 0711 218 480 15

Bitte beachtet, dass wir das Clubangebot, die Probenbedingungen und die Aufführungssettings laufend an die geltenden Bestimmungen anpassen und es zu kurzfristigen Änderungen kommen kann.

Spielclubs


Hier findet ihr hier die Spielclubangebote für die Spielzeit 2021/2022.

Ihr könnt euch bis eine Woche vor Clubstart zu den Schnupperterminen (die ersten beiden Clubtermine) bei Leonie Friedel anmelden (eine Anmeldung hierzu ist unbedingt erforderlich, bitte aufgrund der derzeitigen Bestimmungen nicht spontan erscheinen). Die verbindliche Anmeldung zur Clubteilnahme folgt nach den Schnupperterminen.

Für alle Clubs gilt: Bei uns können ALLE mitmachen, ob jung oder jung geblieben, ob spielerfahren oder unerprobt, ob auf der Bühne oder schaulustig.
Es sieht so aus, als wäre kein Angebot für Dich dabei? Melde Dich gerne bei uns, damit wir im Gespräch herausfinden, ob wir nicht doch etwas für dich anbieten können!

Als Clubmitglied zahlst du einmalig 80 Euro - wenn nicht anders angegeben - und bekommst einen JES-Clubausweis. Der Clubbeitrag kann auch von der FamilienCard der Stadt Stuttgart abgebucht werden.

Kontakt Leonie Friedel:

leonie.friedel(at)jes-stuttgart.de, 0711 218 480 15

Bitte beachtet, dass wir das Clubangebot, die Probenbedingungen und die Aufführungssettings laufend an die geltenden Bestimmungen anpassen und es zu kurzfristigen Änderungen kommen kann.

Jugend:Club


Mit den Proben zum „Jugend:Club“ haben wir mittlerweile begonnen. Zusammengekommen sind dafür 7 junge Menschen zw. 15 und 17 Jahren.

Wir haben uns einander interviewt, um uns kennenzulernen, noch bevor wir uns zum ersten Mal gesehen haben. Bei jeder Probe haben wir Songs miteinander geteilt (Songs, die auf keiner Party fehlen dürfen, die gut zu Regentagen passen, die man gut in der U-Bahn hören kann, usw.). Wir haben die ersten Sätze aus etwa 100 Jugendbüchern gelesen und uns gefragt: Wie fangen solche Geschichten eigentlich an? Wir haben Trailer von Filmen und Serien geschaut und uns gefragt: Welche Geschichten werden dort über Jugendliche erzählt? Und was wollen wir uns für die Geschichten, die wir erzählen werden, vornehmen? Wir haben erste Spiele gespielt, um Geschichten zu erfinden. Und gerade schreiben wir einander Kettenbriefe. Wir schicken uns Nachrichten und versuchen Ideen zu entwickeln, ohne dass wir uns treffen.

Und bald treffen wir uns hoffentlich zum ersten Mal in Präsenz – hier im JES.  Das Projekt wird zeitgleich mit einem anderen Projekt am JES proben. Bei „Generation S 2021“ treffen sich Leute, die 2011, als sie etwa 16 Jahre alt waren, gemeinsam auf der Bühne standen, um ein neues Theaterstück zu entwickeln. Und hoffentlich können wir uns gegenseitig bei den Proben besuchen, gemeinsam Mittagessen und uns austauschen. Während „Generation S 2021“ in die Vergangenheit schaut, werden wir mit dem „Jugend:Club“ in die Zukunft blicken! Wir wollen Geschichten erfinden von einem Abschlussball, auf dem wir nie gewesen sind. Wir träumen von einem Parkplatz, auf dem unser Stück spielen wird. Der Parkplatz als ein Ort an dem alles zusammenkommt, obwohl die richtige Party andernorts stattfindet.

Wir proben in den Sommerferien 2021 (03.-12. September). Wenn Du Lust hast uns bei den Proben zu besuchen, melde dich gerne bei mir! Kontakt: thilo.grawe(at)jes-stuttgart.de oder 0711 218 480 23

 

PREMIERE: 01.10.2021

LEITUNG: Thilo Grawe, Fernando Cincotta (FSJ), Florian von Zameck-Glyscinski (Praktikum)

Jugend:Club


Mit den Proben zum „Jugend:Club“ haben wir mittlerweile begonnen. Zusammengekommen sind dafür 7 junge Menschen zw. 15 und 17 Jahren.

Wir haben uns einander interviewt, um uns kennenzulernen, noch bevor wir uns zum ersten Mal gesehen haben. Bei jeder Probe haben wir Songs miteinander geteilt (Songs, die auf keiner Party fehlen dürfen, die gut zu Regentagen passen, die man gut in der U-Bahn hören kann, usw.). Wir haben die ersten Sätze aus etwa 100 Jugendbüchern gelesen und uns gefragt: Wie fangen solche Geschichten eigentlich an? Wir haben Trailer von Filmen und Serien geschaut und uns gefragt: Welche Geschichten werden dort über Jugendliche erzählt? Und was wollen wir uns für die Geschichten, die wir erzählen werden, vornehmen? Wir haben erste Spiele gespielt, um Geschichten zu erfinden. Und gerade schreiben wir einander Kettenbriefe. Wir schicken uns Nachrichten und versuchen Ideen zu entwickeln, ohne dass wir uns treffen.

Und bald treffen wir uns hoffentlich zum ersten Mal in Präsenz – hier im JES.  Das Projekt wird zeitgleich mit einem anderen Projekt am JES proben. Bei „Generation S 2021“ treffen sich Leute, die 2011, als sie etwa 16 Jahre alt waren, gemeinsam auf der Bühne standen, um ein neues Theaterstück zu entwickeln. Und hoffentlich können wir uns gegenseitig bei den Proben besuchen, gemeinsam Mittagessen und uns austauschen. Während „Generation S 2021“ in die Vergangenheit schaut, werden wir mit dem „Jugend:Club“ in die Zukunft blicken! Wir wollen Geschichten erfinden von einem Abschlussball, auf dem wir nie gewesen sind. Wir träumen von einem Parkplatz, auf dem unser Stück spielen wird. Der Parkplatz als ein Ort an dem alles zusammenkommt, obwohl die richtige Party andernorts stattfindet.

Wir proben in den Sommerferien 2021 (03.-12. September). Wenn Du Lust hast uns bei den Proben zu besuchen, melde dich gerne bei mir! Kontakt: thilo.grawe(at)jes-stuttgart.de oder 0711 218 480 23

 

PREMIERE: 01.10.2021

LEITUNG: Thilo Grawe, Fernando Cincotta (FSJ), Florian von Zameck-Glyscinski (Praktikum)

  • Unsere Spielclubs der Spielzeit 2021-22 (Sortierung nach Altersgruppe)

Mini-Kültür


Für Deutsch-Türkisch sprachige Kinder, 4–6 Jahre

Bei Mini-Kültür werden Deutsch-Türkisch sprachigen Kindern kindgerecht Theaterbasics vermittelt, mit Materialien, Stimme und Sprachen experimentiert und Bewegungs- und Verwandlungsspiele gespielt. Auf diese Weise werden spielerisch die sprachlichen Kompetenzen und Ausdrucksfähigkeiten der Kinder erweitert und das Selbstbewusstsein gestärkt. In einer Abschlusspräsentation vor Eltern und Geschwistern, können die Kinder ohne Druck erste Bühnenluft schnuppern.

 

Probentermine: 10 Wochen Einheiten, immer 1 Mal die Woche
Termine werden zu Spielzeitbeginn auf der JES-Homepage bekannt gegeben.

Leitung: Sezin Onay

Mini-Kültür


Für Deutsch-Türkisch sprachige Kinder, 4–6 Jahre

Bei Mini-Kültür werden Deutsch-Türkisch sprachigen Kindern kindgerecht Theaterbasics vermittelt, mit Materialien, Stimme und Sprachen experimentiert und Bewegungs- und Verwandlungsspiele gespielt. Auf diese Weise werden spielerisch die sprachlichen Kompetenzen und Ausdrucksfähigkeiten der Kinder erweitert und das Selbstbewusstsein gestärkt. In einer Abschlusspräsentation vor Eltern und Geschwistern, können die Kinder ohne Druck erste Bühnenluft schnuppern.

 

Probentermine: 10 Wochen Einheiten, immer 1 Mal die Woche
Termine werden zu Spielzeitbeginn auf der JES-Homepage bekannt gegeben.

Leitung: Sezin Onay

Die jungen Hüpfer*innen


6–10 Jahre

Bis wann bin ich eigentlich jung und ab wann bin ich dann alt? Meine Eltern sind alt und meine Großeltern sowieso, aber das ja eigentlich schon immer. Aber was haben meine Oma und mein Opa gemacht, bevor sie alt waren? Zusammen wollen wir über das Jungsein und über das Altwerden sprechen. Wir wollen herausfinden was unsere Großeltern gemacht haben, als sie so alt waren wie wir. Und vielleicht bringen wir unsere Oma oder unseren Opa sogar mal mit.

 

Probentermine: Montags, 16:30 – 18:30 Uhr

Start: 02.05.2022 (Schnuppertermin)

Anmeldeschluss: 22.04.2022

Teilnehmer*innenbegrenzung: Abhängig von der Corona-Situation

Generalprobe: 24.06.2022

Präsentation: 25.–26.06.2022

Leitung: Daphna Horowitz

 

Die jungen Hüpfer*innen


6–10 Jahre

Bis wann bin ich eigentlich jung und ab wann bin ich dann alt? Meine Eltern sind alt und meine Großeltern sowieso, aber das ja eigentlich schon immer. Aber was haben meine Oma und mein Opa gemacht, bevor sie alt waren? Zusammen wollen wir über das Jungsein und über das Altwerden sprechen. Wir wollen herausfinden was unsere Großeltern gemacht haben, als sie so alt waren wie wir. Und vielleicht bringen wir unsere Oma oder unseren Opa sogar mal mit.

 

Probentermine: Montags, 16:30 – 18:30 Uhr

Start: 02.05.2022 (Schnuppertermin)

Anmeldeschluss: 22.04.2022

Teilnehmer*innenbegrenzung: Abhängig von der Corona-Situation

Generalprobe: 24.06.2022

Präsentation: 25.–26.06.2022

Leitung: Daphna Horowitz

 

„Mir ist Laaaangweilig!“


8–13 Jahre

Warum wird Langeweile eigentlich immer als etwas behandelt, das man sofort wieder loswerden muss? In diesem Club wollen wir uns der Langenweile widmen und schauen was daraus eigentlich entsteht oder eben nicht entsteht. Eingeladen sind alle diejenigen, die nicht nur gerne auf der Bühne stehen, sondern Lust haben den Theaterraum auf eine andere Weise zu entdecken. Wir werden bauen, spielen und experimentieren. Am Ende entsteht ein begehbarer Langeweile-Raum, in welchen wir auch explizit Erwachsene einladen möchten.

 

Probentermine: Freitags 15:30–18:30 Uhr + vier Samstagstermine: 05.03., 19.03., 02.04., 09.04. jeweils 10:00–14:00Uhr + Intensivproben 21. & 22.05.2022

Start: 05.03.2022 (Schnupptertermin)

Anmeldeschluss: 27.02.2021

Teilnehmer*innenbegrenzung: 10 TN (variiert evtl noch je nach Corona-Situation)

Generalprobe: 27.05.2022

Präsentation: 28.–29.05.2022

Leitung: Friederike Hänsel

„Mir ist Laaaangweilig!“


8–13 Jahre

Warum wird Langeweile eigentlich immer als etwas behandelt, das man sofort wieder loswerden muss? In diesem Club wollen wir uns der Langenweile widmen und schauen was daraus eigentlich entsteht oder eben nicht entsteht. Eingeladen sind alle diejenigen, die nicht nur gerne auf der Bühne stehen, sondern Lust haben den Theaterraum auf eine andere Weise zu entdecken. Wir werden bauen, spielen und experimentieren. Am Ende entsteht ein begehbarer Langeweile-Raum, in welchen wir auch explizit Erwachsene einladen möchten.

 

Probentermine: Freitags 15:30–18:30 Uhr + vier Samstagstermine: 05.03., 19.03., 02.04., 09.04. jeweils 10:00–14:00Uhr + Intensivproben 21. & 22.05.2022

Start: 05.03.2022 (Schnupptertermin)

Anmeldeschluss: 27.02.2021

Teilnehmer*innenbegrenzung: 10 TN (variiert evtl noch je nach Corona-Situation)

Generalprobe: 27.05.2022

Präsentation: 28.–29.05.2022

Leitung: Friederike Hänsel

Die Waldwandler*innen


10–15 Jahre, INKLUSIV

Der Herbst ist immer eine besondere Zeit. Gerade im Wald spüren wir ganz besonders, dass etwas im Wandel ist und die Natur sich bereit macht für den Winter, um dann im Frühjahr wieder neu aufzublühen. Diese Zeit möchten wir nutzen, um uns mit dem Thema Verwandlung zu beschäftigen. Die Proben und Aufführungen finden vor allem im Wald, punktuell (je nach Wetter) auch im JES und in den Räumlichkeiten des Haus des Waldes statt.   

Der Club richtet sich an Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung und wird in Kooperation mit dem Haus des Waldes und den Offenen Hilfen Stuttgart angeboten.

Das Haus des Waldes sowie die JES-Studios sind barrierefrei.

Wir empfehlen eine schnelle Anmeldung, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

 

Probentermine: Donnerstags 16:30–18:30 Uhr + Intensivwoche: 01.– 06.11.2021 (Herbstferien) 10:00–15:30 Uhr

Start: 30.09.2021 (Schnuppertermin)

Anmeldeschluss: 23.9.2021

Teilnehmer*innenbegrenzung: 12 TN (variiert evtl noch je nach Corona-Situation)

Ort: Nach Ansage im JES oder rund um das Haus des Waldes (U-Bahn-Haltestelle Waldau)

Generalprobe: 04.11.2021

Präsentationen: 05.–06.11.2021

Leitung: Silke Wilhelm (JES), Tine Kiefl (Haus des Waldes), Katharina Kaeuffer (Offene Hilfen Stuttgart)

Die Waldwandler*innen


10–15 Jahre, INKLUSIV

Der Herbst ist immer eine besondere Zeit. Gerade im Wald spüren wir ganz besonders, dass etwas im Wandel ist und die Natur sich bereit macht für den Winter, um dann im Frühjahr wieder neu aufzublühen. Diese Zeit möchten wir nutzen, um uns mit dem Thema Verwandlung zu beschäftigen. Die Proben und Aufführungen finden vor allem im Wald, punktuell (je nach Wetter) auch im JES und in den Räumlichkeiten des Haus des Waldes statt.   

Der Club richtet sich an Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung und wird in Kooperation mit dem Haus des Waldes und den Offenen Hilfen Stuttgart angeboten.

Das Haus des Waldes sowie die JES-Studios sind barrierefrei.

Wir empfehlen eine schnelle Anmeldung, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

 

Probentermine: Donnerstags 16:30–18:30 Uhr + Intensivwoche: 01.– 06.11.2021 (Herbstferien) 10:00–15:30 Uhr

Start: 30.09.2021 (Schnuppertermin)

Anmeldeschluss: 23.9.2021

Teilnehmer*innenbegrenzung: 12 TN (variiert evtl noch je nach Corona-Situation)

Ort: Nach Ansage im JES oder rund um das Haus des Waldes (U-Bahn-Haltestelle Waldau)

Generalprobe: 04.11.2021

Präsentationen: 05.–06.11.2021

Leitung: Silke Wilhelm (JES), Tine Kiefl (Haus des Waldes), Katharina Kaeuffer (Offene Hilfen Stuttgart)

Die Festivalphilosoph*innen


10–16 Jahre

Die Festivalphilosoph*innen hinterlassen ihre Spuren auf unserem Festival "Schöne Aussicht", das im Mai 2022 hoffentlich wieder live stattfinden wird. Mal hängen Gedichte an der Toilettentür, mal fliegen Papierflieger in den Innenhof, die den Finder*innen kleine Gedankenimpulse überbringen, mal Mischen sie sich unter das Publikum und zetteln Gespräche an. Die Zeit vor dem Festival nutzen sie zur Vorbereitung, üben sich im kreativen Schreiben und im Improvisieren auf der Bühne und im öffentlichen Raum.  Sie sprechen über Theater, sammeln gute Fragen und entwickeln eigene kleine Kunstwerke.

Wenn du gerne ins Theater gehst, Lust hast, dich künstlerisch mit internationalen Theaterstücken auseinander zu setzen und Festivalatmosphäre schnuppern magst, bist du bei den Festivalphilosoph*innen genau richtig!

Wir empfehlen eine schnelle Anmeldung, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

 

Probentermine: Donnerstags 18:00–20:00 Uhr + Intensivwoche auf dem Festival „Schöne Aussicht“: 08.–15.5.2022

Start: 17.03.2022 (Schnuppertermin)

Anmeldeschluss: 10.3.2022

Teilnehmer*innenbegrenzung: (variiert evtl noch je nach Corona-Situation)

Abschlusstermin: 19.05.2022

Leitung: Paulina Mandl und Silke Wilhelm

Die Festivalphilosoph*innen


10–16 Jahre

Die Festivalphilosoph*innen hinterlassen ihre Spuren auf unserem Festival "Schöne Aussicht", das im Mai 2022 hoffentlich wieder live stattfinden wird. Mal hängen Gedichte an der Toilettentür, mal fliegen Papierflieger in den Innenhof, die den Finder*innen kleine Gedankenimpulse überbringen, mal Mischen sie sich unter das Publikum und zetteln Gespräche an. Die Zeit vor dem Festival nutzen sie zur Vorbereitung, üben sich im kreativen Schreiben und im Improvisieren auf der Bühne und im öffentlichen Raum.  Sie sprechen über Theater, sammeln gute Fragen und entwickeln eigene kleine Kunstwerke.

Wenn du gerne ins Theater gehst, Lust hast, dich künstlerisch mit internationalen Theaterstücken auseinander zu setzen und Festivalatmosphäre schnuppern magst, bist du bei den Festivalphilosoph*innen genau richtig!

Wir empfehlen eine schnelle Anmeldung, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

 

Probentermine: Donnerstags 18:00–20:00 Uhr + Intensivwoche auf dem Festival „Schöne Aussicht“: 08.–15.5.2022

Start: 17.03.2022 (Schnuppertermin)

Anmeldeschluss: 10.3.2022

Teilnehmer*innenbegrenzung: (variiert evtl noch je nach Corona-Situation)

Abschlusstermin: 19.05.2022

Leitung: Paulina Mandl und Silke Wilhelm

Wie klingt…? Eine HÖR-Spiel-WOCHE


11–14 Jahre

Wie klingen Ferien? Wie klingt Fasching? Wie klingt mein Halbjahreszeugnis? Wie klingt das Weltall? Wir spielen mit Klängen, mit alltäglichen, sphärischen, konkreten und unwirklichen. Dazu schreiben und sammeln wir Texte zu Themen, die uns jetzt in diesem Moment beschäftigen und verarbeiten sie in einem gemeinsamen Klangerlebnis.

Kinder- und Jugendliche, die z.B. durch eine Sehbeeinträchtigung besonders auf`s Hören angewiesen sind, sind besonders willkommen!

Je nach Situation findet die Hör-Spiel-Woche in unserem JES-Studio statt, kann aber auch ganz in den digitalen Raum verlegt werden, oder findet teils digital und an einzelnen Präsenzterminen im JES statt.   

Wir empfehlen eine schnelle Anmeldung, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

 

Probentermine: Faschingsferien 28.02.–04.03.2022, jeweils 10:00–15:00 Uhr

Anmeldeschluss: 18.02.2022

Teilnehmer*innenbegrenzung: 12 TN (variiert evtl noch je nach Corona-Situation)

Präsentation: 04.03., 16:30 Uhr

Leitung: Silke Wilhelm

Weitere Ferienangebote gibt es hier

Wie klingt…? Eine HÖR-Spiel-WOCHE


11–14 Jahre

Wie klingen Ferien? Wie klingt Fasching? Wie klingt mein Halbjahreszeugnis? Wie klingt das Weltall? Wir spielen mit Klängen, mit alltäglichen, sphärischen, konkreten und unwirklichen. Dazu schreiben und sammeln wir Texte zu Themen, die uns jetzt in diesem Moment beschäftigen und verarbeiten sie in einem gemeinsamen Klangerlebnis.

Kinder- und Jugendliche, die z.B. durch eine Sehbeeinträchtigung besonders auf`s Hören angewiesen sind, sind besonders willkommen!

Je nach Situation findet die Hör-Spiel-Woche in unserem JES-Studio statt, kann aber auch ganz in den digitalen Raum verlegt werden, oder findet teils digital und an einzelnen Präsenzterminen im JES statt.   

Wir empfehlen eine schnelle Anmeldung, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

 

Probentermine: Faschingsferien 28.02.–04.03.2022, jeweils 10:00–15:00 Uhr

Anmeldeschluss: 18.02.2022

Teilnehmer*innenbegrenzung: 12 TN (variiert evtl noch je nach Corona-Situation)

Präsentation: 04.03., 16:30 Uhr

Leitung: Silke Wilhelm

Weitere Ferienangebote gibt es hier

YOU BETTER WORK! Magische Show der systemrelevanten Berufe


Mini-Playback:Club

12–15  Jahre, INKLUSIV*

Die Wertschätzung von Arbeit hat sich seit der Pandemie verschoben: Pflegeberufe, Kassiertätigkeiten und Logistik haben in den vergangenen Monaten an Aufmerksamkeit gewonnen. Wir wollen in diese und andere Berufe reinschauen, Expert*innen einladen, Mini-Praktika machen und davon berichten. Also ab in die Zauberkugel und los geht die Show!

*Dieses Angebot findet in Zusammenarbeit mit den Offenen Hilfen Stuttgart statt. Bei Bedarf einer persönlichen Assistenz oder Einzelbegleitung bitte melden, wir helfen gerne.

 

Probentermine: Dienstags & Donnerstags jeweils 17:00–20:00 Uhr + 2 Probenwochenenden: 12.–13.03., 26.–27.03.2022

Start: 22.&24.02.2022 (Schnuppertermine)

Anmeldeschluss: 18.02.2022

Teilnehmer*innenbegrenzung: 14 TN

Generalprobe: 08.04.2022

Präsentation: 09.–10.4.2022

Leitung: Thilo Grawe und Faris Yüzbaşıoğlu

YOU BETTER WORK! Magische Show der systemrelevanten Berufe


Mini-Playback:Club

12–15  Jahre, INKLUSIV*

Die Wertschätzung von Arbeit hat sich seit der Pandemie verschoben: Pflegeberufe, Kassiertätigkeiten und Logistik haben in den vergangenen Monaten an Aufmerksamkeit gewonnen. Wir wollen in diese und andere Berufe reinschauen, Expert*innen einladen, Mini-Praktika machen und davon berichten. Also ab in die Zauberkugel und los geht die Show!

*Dieses Angebot findet in Zusammenarbeit mit den Offenen Hilfen Stuttgart statt. Bei Bedarf einer persönlichen Assistenz oder Einzelbegleitung bitte melden, wir helfen gerne.

 

Probentermine: Dienstags & Donnerstags jeweils 17:00–20:00 Uhr + 2 Probenwochenenden: 12.–13.03., 26.–27.03.2022

Start: 22.&24.02.2022 (Schnuppertermine)

Anmeldeschluss: 18.02.2022

Teilnehmer*innenbegrenzung: 14 TN

Generalprobe: 08.04.2022

Präsentation: 09.–10.4.2022

Leitung: Thilo Grawe und Faris Yüzbaşıoğlu

Komm mit, wir feiern das Scheitern!


14–18 Jahre

Das Scheitern wird in unserer Gesellschaft als etwas sehr Negatives beschrieben. Man sollte das Scheitern, egal woran, auf alle Fälle vermeiden. Denn Scheitern bedeutet seine Ziele nicht zu erreichen. Aber was passiert, wenn genau das das Ziel ist? Mit der Improvisation als Werkzeug und Mittel gestalten wir uns gemeinsam einen Raum, in welchem wir grandios scheitern dürfen und wollen. So richtig mit Konfetti, Applaus und „Zugabe“ Rufen aus dem Publikum. Komm mit, wir feiern das Scheitern!

 

Probentermine: Montags 17:30–20:00 Uhr + Probenwochenende: 12.–13.03.2022

Start: 10.01.2022 (Schnuppertermin)

Anmeldeschluss: 20.12.2021

Teilnehmer*innenbegrenzung: Abhängig von der Corona-Situation

Generalprobe: 18.03.2022

Präsentation: 19.–20.03.2022

Leitung: Daphna Horowitz

Komm mit, wir feiern das Scheitern!


14–18 Jahre

Das Scheitern wird in unserer Gesellschaft als etwas sehr Negatives beschrieben. Man sollte das Scheitern, egal woran, auf alle Fälle vermeiden. Denn Scheitern bedeutet seine Ziele nicht zu erreichen. Aber was passiert, wenn genau das das Ziel ist? Mit der Improvisation als Werkzeug und Mittel gestalten wir uns gemeinsam einen Raum, in welchem wir grandios scheitern dürfen und wollen. So richtig mit Konfetti, Applaus und „Zugabe“ Rufen aus dem Publikum. Komm mit, wir feiern das Scheitern!

 

Probentermine: Montags 17:30–20:00 Uhr + Probenwochenende: 12.–13.03.2022

Start: 10.01.2022 (Schnuppertermin)

Anmeldeschluss: 20.12.2021

Teilnehmer*innenbegrenzung: Abhängig von der Corona-Situation

Generalprobe: 18.03.2022

Präsentation: 19.–20.03.2022

Leitung: Daphna Horowitz

URBAN FUSION LAB


Für Jugendliche von 14–19 Jahren & professionelle Tänzer*innen/Choregraph*innen
Workshopreihe mit dem Schwerpunkt Urban Dance im Kinder- und Jugendtheater

Im URBAN FUSION LAB eignen wir uns anhand urbaner, zeitgenössischer Techniken eine gemeinsame Sprache an. Wir experimentieren mit unterschiedlichen Bewegungsqualitäten und erforschen, wie wir eine Brücke bauen können zwischen professionellen Tänzer*innen/Choreograph*innen und Jugendlichen. Wir entwickeln gemeinsam choreographisches Material und untersuchen, wie wir aus der Fusion von Laien und Professionellen mit Bewegung und Tanz als Kunstform neue Bilderwelten aufmachen und Geschichten erzählen können.

Dies ist ein kreatives Labor für professionelle Tänzer*innen/Choreograph*innen und Jugendliche – Ein Raum für Fragen, Experimente, Erkenntnisse & Erfahrungsaustausch.

 

Termine: Workshopwochenenden wahlweise aus 18.–19.09. + 25.–26.09., jeweils 11:00–18:00 Uhr – Weitere Termine werden zu Beginn der neuen Spielzeit auf der JES-Homepage bekannt gegeben.

Leitung: Sezin Onay und Lin Verleger

URBAN FUSION LAB


Für Jugendliche von 14–19 Jahren & professionelle Tänzer*innen/Choregraph*innen
Workshopreihe mit dem Schwerpunkt Urban Dance im Kinder- und Jugendtheater

Im URBAN FUSION LAB eignen wir uns anhand urbaner, zeitgenössischer Techniken eine gemeinsame Sprache an. Wir experimentieren mit unterschiedlichen Bewegungsqualitäten und erforschen, wie wir eine Brücke bauen können zwischen professionellen Tänzer*innen/Choreograph*innen und Jugendlichen. Wir entwickeln gemeinsam choreographisches Material und untersuchen, wie wir aus der Fusion von Laien und Professionellen mit Bewegung und Tanz als Kunstform neue Bilderwelten aufmachen und Geschichten erzählen können.

Dies ist ein kreatives Labor für professionelle Tänzer*innen/Choreograph*innen und Jugendliche – Ein Raum für Fragen, Experimente, Erkenntnisse & Erfahrungsaustausch.

 

Termine: Workshopwochenenden wahlweise aus 18.–19.09. + 25.–26.09., jeweils 11:00–18:00 Uhr – Weitere Termine werden zu Beginn der neuen Spielzeit auf der JES-Homepage bekannt gegeben.

Leitung: Sezin Onay und Lin Verleger

BODYLICIOUS


14–25 Jahren

Unser Körper leistet ziemlich viel für uns und trotzdem sind wir nicht immer gut auf ihn zu sprechen. Manchmal sind wir im Einklang mit ihm, ein anderes Mal bestimmt er ziemlich viel über uns. Mal fügt er sich, mal eckt er ganz schön an. Mal lassen wir ihn voller Liebe strahlen, ein anderes Mal möchten wir ihn in unserem Frust vergraben. In diesem Club untersuchen wir spielerisch unsere Komfortzone, unsere Grenzen und das Spannungsfeld zwischen den eigenen körperlichen Veränderungen und dem Kampf um körperliche Selbstbestimmung. Wir schaffen Bilder auf der Bühne, die von uns und unserer Beziehung zu unseren Körpern erzählen, in Zeiten von Body Positivity und Bodyshaming.

BODYLISCIOUS ist der Partner-Club zur parallel probenden Produktion „Archiv der Körper“ (AT) und wird diese durch Probenbesuche und gemeinsame Recherche-Arbeit im Probenprozess begleiten.

 

Probentermine: Mittwochs 17:30–20:00 Uhr + 2 Probenwochenenden 30.–31.10.2021 & 13.–14.11.2021 + 1 Samstagsprobe: 27.11.2021, jeweils 11:00–17:00 Uhr

Start: 06.10.2021 (Schnuppertermin)

Anmeldeschluss: 27.09.2021

Teilnehmer*innenbegrenzung: Abhängig von der Corona-Situation

Generalprobe: 17.12.2021

Präsentation: 18.–19.12.2021

Leitung: Sezin Onay 

BODYLICIOUS


14–25 Jahren

Unser Körper leistet ziemlich viel für uns und trotzdem sind wir nicht immer gut auf ihn zu sprechen. Manchmal sind wir im Einklang mit ihm, ein anderes Mal bestimmt er ziemlich viel über uns. Mal fügt er sich, mal eckt er ganz schön an. Mal lassen wir ihn voller Liebe strahlen, ein anderes Mal möchten wir ihn in unserem Frust vergraben. In diesem Club untersuchen wir spielerisch unsere Komfortzone, unsere Grenzen und das Spannungsfeld zwischen den eigenen körperlichen Veränderungen und dem Kampf um körperliche Selbstbestimmung. Wir schaffen Bilder auf der Bühne, die von uns und unserer Beziehung zu unseren Körpern erzählen, in Zeiten von Body Positivity und Bodyshaming.

BODYLISCIOUS ist der Partner-Club zur parallel probenden Produktion „Archiv der Körper“ (AT) und wird diese durch Probenbesuche und gemeinsame Recherche-Arbeit im Probenprozess begleiten.

 

Probentermine: Mittwochs 17:30–20:00 Uhr + 2 Probenwochenenden 30.–31.10.2021 & 13.–14.11.2021 + 1 Samstagsprobe: 27.11.2021, jeweils 11:00–17:00 Uhr

Start: 06.10.2021 (Schnuppertermin)

Anmeldeschluss: 27.09.2021

Teilnehmer*innenbegrenzung: Abhängig von der Corona-Situation

Generalprobe: 17.12.2021

Präsentation: 18.–19.12.2021

Leitung: Sezin Onay 

„Sorry. Keine Zeit.“


FINTA*, 14–25 Jahre

Stress ist…
…wenn ich ständig zu hohe Erwartungen an mich selbst stelle.
…wenn ich schon fünf Mal mit dem Trockenshampoo drüber gegangen bin und meine Haare immer noch scheiße aussehen. 
…wenn ich mich mit Periodenschmerzen in meinem Bett hin- und her wälze und gleichzeitig versuche für die Matheklausur zu lernen.
…wenn ich nicht mehr weiß wo oben und unten ist.

In der Probenarbeit wollen wir uns dem gemeinsamen Feind „STRESS“ entgegenstellen. Achtung! Das wird Körperarbeit.

FINTA* steht hier für (cis-)Frauen intersexuellen Personen, nicht-binären Personen, trans*Personen und agender Personen (Menschen, die sich keinem Geschlecht zuordnen). Das * steht für nicht explizit erwähnte Personen, welche sich nicht in eine der oben genannten Geschlechtsidentitäten einordnen, aber (mit) gemeint sind
Insbesondere nicht mitgemeint sind hier Cis-Männer.
Weitere Informationen: https://kritische-maennlichkeit.de/glossar/flint-lgbtiqa-usw/

 

Probentermine: Dienstags 17:00–20:00Uhr + Probenwochenende 08.–09.01.2022

Start: 21.09.2021 (Schnuppertermin)

Anmeldeschluss: 15.9.2021

Teilnehmer*innenbegrenzung: 15 TN (variiert evtl noch je nach Corona-Situation)

Generalprobe: 14.01.2022

Präsentation: 15.–16.01.2022

Leitung: Friederike Hänsel

„Sorry. Keine Zeit.“


FINTA*, 14–25 Jahre

Stress ist…
…wenn ich ständig zu hohe Erwartungen an mich selbst stelle.
…wenn ich schon fünf Mal mit dem Trockenshampoo drüber gegangen bin und meine Haare immer noch scheiße aussehen. 
…wenn ich mich mit Periodenschmerzen in meinem Bett hin- und her wälze und gleichzeitig versuche für die Matheklausur zu lernen.
…wenn ich nicht mehr weiß wo oben und unten ist.

In der Probenarbeit wollen wir uns dem gemeinsamen Feind „STRESS“ entgegenstellen. Achtung! Das wird Körperarbeit.

FINTA* steht hier für (cis-)Frauen intersexuellen Personen, nicht-binären Personen, trans*Personen und agender Personen (Menschen, die sich keinem Geschlecht zuordnen). Das * steht für nicht explizit erwähnte Personen, welche sich nicht in eine der oben genannten Geschlechtsidentitäten einordnen, aber (mit) gemeint sind
Insbesondere nicht mitgemeint sind hier Cis-Männer.
Weitere Informationen: https://kritische-maennlichkeit.de/glossar/flint-lgbtiqa-usw/

 

Probentermine: Dienstags 17:00–20:00Uhr + Probenwochenende 08.–09.01.2022

Start: 21.09.2021 (Schnuppertermin)

Anmeldeschluss: 15.9.2021

Teilnehmer*innenbegrenzung: 15 TN (variiert evtl noch je nach Corona-Situation)

Generalprobe: 14.01.2022

Präsentation: 15.–16.01.2022

Leitung: Friederike Hänsel

Don’t stop me now - feministische Schreibwerkstatt


FINTA* 14–25 Jahre, FERIENANGEBOT

Ein Raum für Feminismus. Ein Raum für Utopien. Ein Raum für Empowerment.

Die Schreibwerkstatt soll für Frauen, Inter-, nicht-binäre und Transgender Personen nicht nur einen Raum zum gemeinsamen Schreiben bieten. Vielmehr wollen wir einen safer space erschaffen, indem es um einen feministischen Austausch geht. Dabei benutzen wir das kreative Schreiben als unsere Methode. Unsere Texte können hier die unterschiedlichsten Formen annehmen und ihr braucht keinerlei Vorerfahrung, was das Schreiben angeht.

FINTA* steht hier für (cis-)Frauen intersexuellen Personen, nicht-binären Personen, trans*Personen und agender Personen (Menschen, die sich keinem Geschlecht zuordnen). Das * steht für nicht explizit erwähnte Personen, welche sich nicht in eine der oben genannten Geschlechtsidentitäten einordnen, aber (mit) gemeint sind
Insbesondere nicht mitgemeint sind hier Cis-Männer.
Weitere Informationen unter: https://kritische-maennlichkeit.de/glossar/flint-lgbtiqa-usw/

 

Probentermine: 28.02.–04.03.2022, jeweils 10:30–16:00 Uhr

Anmeldeschluss: 18.02.2021

Teilnehmer*innenbegrenzung: Abhängig von der Corona-Situation

Präsentation: 05.03.2022

Leitung: Daphna Horowitz

Weitere Ferienangebote gibt's hier

Don’t stop me now - feministische Schreibwerkstatt


FINTA* 14–25 Jahre, FERIENANGEBOT

Ein Raum für Feminismus. Ein Raum für Utopien. Ein Raum für Empowerment.

Die Schreibwerkstatt soll für Frauen, Inter-, nicht-binäre und Transgender Personen nicht nur einen Raum zum gemeinsamen Schreiben bieten. Vielmehr wollen wir einen safer space erschaffen, indem es um einen feministischen Austausch geht. Dabei benutzen wir das kreative Schreiben als unsere Methode. Unsere Texte können hier die unterschiedlichsten Formen annehmen und ihr braucht keinerlei Vorerfahrung, was das Schreiben angeht.

FINTA* steht hier für (cis-)Frauen intersexuellen Personen, nicht-binären Personen, trans*Personen und agender Personen (Menschen, die sich keinem Geschlecht zuordnen). Das * steht für nicht explizit erwähnte Personen, welche sich nicht in eine der oben genannten Geschlechtsidentitäten einordnen, aber (mit) gemeint sind
Insbesondere nicht mitgemeint sind hier Cis-Männer.
Weitere Informationen unter: https://kritische-maennlichkeit.de/glossar/flint-lgbtiqa-usw/

 

Probentermine: 28.02.–04.03.2022, jeweils 10:30–16:00 Uhr

Anmeldeschluss: 18.02.2021

Teilnehmer*innenbegrenzung: Abhängig von der Corona-Situation

Präsentation: 05.03.2022

Leitung: Daphna Horowitz

Weitere Ferienangebote gibt's hier

Club Kültür


Für Deutsch-Türkisch sprachige Jugendliche, 15–25 Jahre

Im Club Kültür kommen Deutsch-Türkisch sprachige Jugendliche zusammen, um spielerisch verschiedene Regeln und Methoden des Theaterspielens kennenzulernen und gemeinsam neue zu erfinden. Gemeinsam entwickeln wir über Improvisation, Körperarbeit und szenisches Schreiben ein eigenes zweisprachiges Theaterstück zu einem gemeinsam gewählten Thema, das dann auf die JES-Studiobühne gebracht wird. Hadi bakalım, oynama zamanı!

 

Probentermine: Mittwochs 17:30–19:30 Uhr

Start: 12.01.2022 (Schnuppertermin)

Anmeldeschluss: 20.12.2022

Teilnehmer*innenbegrenzung: Abhängig von der Corona-Situation

Generalprobe: 25.03.2022

Präsentation: 26.–27.03.2022

Leitung: Sezin Onay

Club Kültür


Für Deutsch-Türkisch sprachige Jugendliche, 15–25 Jahre

Im Club Kültür kommen Deutsch-Türkisch sprachige Jugendliche zusammen, um spielerisch verschiedene Regeln und Methoden des Theaterspielens kennenzulernen und gemeinsam neue zu erfinden. Gemeinsam entwickeln wir über Improvisation, Körperarbeit und szenisches Schreiben ein eigenes zweisprachiges Theaterstück zu einem gemeinsam gewählten Thema, das dann auf die JES-Studiobühne gebracht wird. Hadi bakalım, oynama zamanı!

 

Probentermine: Mittwochs 17:30–19:30 Uhr

Start: 12.01.2022 (Schnuppertermin)

Anmeldeschluss: 20.12.2022

Teilnehmer*innenbegrenzung: Abhängig von der Corona-Situation

Generalprobe: 25.03.2022

Präsentation: 26.–27.03.2022

Leitung: Sezin Onay

"VON DEN SOMMERCAMPS, ZU DENEN WIR NIE GEFAHREN SIND."


15–19 Jahre, PFINGST-FERIEN-DELUXE Performance:Club 

FRIEDEL und THILO erfinden Spiele, mit denen man Geschichten erfinden kann. Zusammen standen sie auf der Bühne und haben von einer Schule erzählt, auf der sie nie gewesen sind. In ihrem gemeinsamen Jahr am JES wollen sie mit Euch ein neues Erzähl-Spiel entwerfen. Es soll um Sommercamps gehen. Um Mücken im Zelt, Nächte am Lagerfeuer, Sonnenbrand am Steg, rätselhafte Ereignisse und unvergessliche Erinnerungen.

 

Probentermine: Schnupper- und Kennenlern-WE: 20.–22.05.22 jeweils 11:00–17:00 Uhr; Ferienwerkstatt: 06.–10.06., 13.–17.06.22 jeweils 11:00–17:00 Uhr

Anmeldeschluss: 16.05.2022

Teilnehmer*innenbegrenzung: 12 TN

Präsentation: 01.–03.07.2022

Leitung: Thilo Grawe und Friederike Hänsel

Weitere Ferienangebote gibt's hier

"VON DEN SOMMERCAMPS, ZU DENEN WIR NIE GEFAHREN SIND."


15–19 Jahre, PFINGST-FERIEN-DELUXE Performance:Club 

FRIEDEL und THILO erfinden Spiele, mit denen man Geschichten erfinden kann. Zusammen standen sie auf der Bühne und haben von einer Schule erzählt, auf der sie nie gewesen sind. In ihrem gemeinsamen Jahr am JES wollen sie mit Euch ein neues Erzähl-Spiel entwerfen. Es soll um Sommercamps gehen. Um Mücken im Zelt, Nächte am Lagerfeuer, Sonnenbrand am Steg, rätselhafte Ereignisse und unvergessliche Erinnerungen.

 

Probentermine: Schnupper- und Kennenlern-WE: 20.–22.05.22 jeweils 11:00–17:00 Uhr; Ferienwerkstatt: 06.–10.06., 13.–17.06.22 jeweils 11:00–17:00 Uhr

Anmeldeschluss: 16.05.2022

Teilnehmer*innenbegrenzung: 12 TN

Präsentation: 01.–03.07.2022

Leitung: Thilo Grawe und Friederike Hänsel

Weitere Ferienangebote gibt's hier

"QueerTowns" - QUEER:CLUB


16–22 Jahre, Oster:Ferienwerkstatt

Es geht längst gar nicht mehr darum mal aus seinem Schrank herauszukommen. "Invinting-in" heißt: es sich in seinem Schrank gemütlich zu machen. Ihn zur Wohlfühlzone auszubauen. Und dann genau zu überlegen, wen ich dahin einladen möchte.

Diese Ferienwerkstatt richtet sich an Queere Jugendliche, die Lust haben mal was neues auszuprobieren. Wir möchten Euch einladen mit uns queeres Theater zu machen. "QueerTowns" findet zeitgleich in Stuttgart, Essen, Hannover, Leipzig und Dresden statt. Die Gruppen werden untereinander vernetzt. Und das soll nur der Anfang sein. 

 

Probentermine: 19.–24.04.2022, jeweils 11:00–17:00 Uhr

Leitung: Thilo Grawe und Sezin Onay

Weitere Ferienangebote gibt's hier

"QueerTowns" - QUEER:CLUB


16–22 Jahre, Oster:Ferienwerkstatt

Es geht längst gar nicht mehr darum mal aus seinem Schrank herauszukommen. "Invinting-in" heißt: es sich in seinem Schrank gemütlich zu machen. Ihn zur Wohlfühlzone auszubauen. Und dann genau zu überlegen, wen ich dahin einladen möchte.

Diese Ferienwerkstatt richtet sich an Queere Jugendliche, die Lust haben mal was neues auszuprobieren. Wir möchten Euch einladen mit uns queeres Theater zu machen. "QueerTowns" findet zeitgleich in Stuttgart, Essen, Hannover, Leipzig und Dresden statt. Die Gruppen werden untereinander vernetzt. Und das soll nur der Anfang sein. 

 

Probentermine: 19.–24.04.2022, jeweils 11:00–17:00 Uhr

Leitung: Thilo Grawe und Sezin Onay

Weitere Ferienangebote gibt's hier

Club der Schaulustigen


16–25 Jahre

Ihr seid total begeistert vom Theater, könnt gar nicht genug davon bekommen, wollt aber nicht unbedingt auf der Bühne stehen? Im Club der Schaulustigen ist das garkein Problem. Hier geht es darum die (Stuttgarter und Deutsche) Theater- und Performanceszene zu entdecken. Gemeinsam möchten wir möglichst viel Theater gucken. Nach den Theaterbesuchen kommen wir über das Gesehene und Erlebte kreativ ins Gespräch und bilden uns eine eigene Meinung.

 

Termine: Die Termine orientieren sich an dem Semesterplan der Hochschulen und finden jeweils halbjährlich statt. Genaue Daten und Zeiten werden zu Spielzeitbeginn auf der JES-Homepage veröffentlicht.  

Leitung: Iolanda Carrozzo, Thilo Grawe und wechselnde Gäste

Club der Schaulustigen


16–25 Jahre

Ihr seid total begeistert vom Theater, könnt gar nicht genug davon bekommen, wollt aber nicht unbedingt auf der Bühne stehen? Im Club der Schaulustigen ist das garkein Problem. Hier geht es darum die (Stuttgarter und Deutsche) Theater- und Performanceszene zu entdecken. Gemeinsam möchten wir möglichst viel Theater gucken. Nach den Theaterbesuchen kommen wir über das Gesehene und Erlebte kreativ ins Gespräch und bilden uns eine eigene Meinung.

 

Termine: Die Termine orientieren sich an dem Semesterplan der Hochschulen und finden jeweils halbjährlich statt. Genaue Daten und Zeiten werden zu Spielzeitbeginn auf der JES-Homepage veröffentlicht.  

Leitung: Iolanda Carrozzo, Thilo Grawe und wechselnde Gäste

Debattier:Club


16–61 Jahre

Es wird viel zu wenig miteinander gestritten. Dabei kann das so schön sein. Und Theater ist es allemal. Im Debattier:Club beschäftigten wir uns mit den Fragen, warum Streiten wichtig ist, was eine gute Streitkultur ausmacht und wie ich erkennen kann, ob meine Argumente stimmig sind. Wir machen uns auf die Suche nach dem eigenen Standpunkt, der eigenen Perspektive und Überzeugung, einer öffentlichen Debatte und konstruktiven Gesprächen. Wir verlieren uns in Argumentationen, Verzerrungen und logischen Fehlschlüssen, lernen einander im Streit kennen und üben die Auseinandersetzung. Endlich kommen die Themen auf den Tisch. Und: Bitte schön.  

 

Probentermin: Freitags 18:00–21:00 Uhr + Wochenendproben: 11.–12.12.2021 jeweils 11:00–18:00 Uhr

Start: 03.12.2021 (Schnuppertermin)

Anmeldeschluss: 01.12.2021

Teilnehmer*innenbegrenzung: 12 TN

Präsentation: 29.–30.01.2022

Leitung: Thilo Grawe

Debattier:Club


16–61 Jahre

Es wird viel zu wenig miteinander gestritten. Dabei kann das so schön sein. Und Theater ist es allemal. Im Debattier:Club beschäftigten wir uns mit den Fragen, warum Streiten wichtig ist, was eine gute Streitkultur ausmacht und wie ich erkennen kann, ob meine Argumente stimmig sind. Wir machen uns auf die Suche nach dem eigenen Standpunkt, der eigenen Perspektive und Überzeugung, einer öffentlichen Debatte und konstruktiven Gesprächen. Wir verlieren uns in Argumentationen, Verzerrungen und logischen Fehlschlüssen, lernen einander im Streit kennen und üben die Auseinandersetzung. Endlich kommen die Themen auf den Tisch. Und: Bitte schön.  

 

Probentermin: Freitags 18:00–21:00 Uhr + Wochenendproben: 11.–12.12.2021 jeweils 11:00–18:00 Uhr

Start: 03.12.2021 (Schnuppertermin)

Anmeldeschluss: 01.12.2021

Teilnehmer*innenbegrenzung: 12 TN

Präsentation: 29.–30.01.2022

Leitung: Thilo Grawe

Club der Senior*innen


Ab 55 Jahren

Junges Ensemble steht nicht nur für ein bestimmtes Alter, sondern ist ein Gefühl! Und wer nun das Gefühl hat, mit 55 oder mehr Jahren noch nicht zum alten Eisen zu gehören, ist hier gold(ie) richtig! Nach einem Kennenlernen und der gemeinsamen Themenfindung wird improvisiert, geschrieben, geprobt und schließlich für das Stuttgarter Publikum gespielt… Ruhestand? Kann warten!

 

Probentermine: Dienstags, 11:00–14:00 Uhr

Start: 05.10.2021

Generalprobe: 15.07.2022

Präsentationen: 16.–17.07.2022

Leitung: Hannes Michl

Club der Senior*innen


Ab 55 Jahren

Junges Ensemble steht nicht nur für ein bestimmtes Alter, sondern ist ein Gefühl! Und wer nun das Gefühl hat, mit 55 oder mehr Jahren noch nicht zum alten Eisen zu gehören, ist hier gold(ie) richtig! Nach einem Kennenlernen und der gemeinsamen Themenfindung wird improvisiert, geschrieben, geprobt und schließlich für das Stuttgarter Publikum gespielt… Ruhestand? Kann warten!

 

Probentermine: Dienstags, 11:00–14:00 Uhr

Start: 05.10.2021

Generalprobe: 15.07.2022

Präsentationen: 16.–17.07.2022

Leitung: Hannes Michl