Öffentliche Hauptprobe für Lehrer*innen


Besuchen Sie kostenlos eine öffentliche Hauptprobe und diskutieren Sie im Anschluss gemeinsam mit dem Produktionsteam über das Gesehene. Vor der Probe bieten wir Ihnen eine 30-minütige dramaturgische Einführung. Termine für die öffentlichen Hauptproben (i.d.R. zwei Tage vor der Premiere) veröffentlichen wir in unserem Spielplan.

  • Grundlagen der Theaterpädagogik

    Dienstag, 14. November 2017, 18 – 21 Uhr:

    In diesem Workshop beschäftigen wir uns mit den Grundlagen des Theaterspielens und den Methoden der Theaterpädagogik. Schwerpunkte sind: Förderung der Wahrnehmungsfähigkeit und des Körperbewusstseins, Schärfen der Aufmerksamkeit für die Spielpartner*innen, die Gruppe und die jeweilige Situation. Die in den Übungen erfahrenen Fertigkeiten werden in Improvisationen und szenischen Aufgaben vertieft. In der Arbeit werden zahlreiche ästhetische Mittel des Theaters vorgestellt und durch Ausprobieren auf ihre verschiedenen Wirkungen hin untersucht.

    Leitung: Peter Galka


  • Von der Idee zum eigenen Stück

    Montag, 15. Januar 2018, 18 – 21 Uhr:

    Mit Schüler*innen ein eigenes Stück entwickeln. Wie geht das? Am Anfang steht ein Thema, ein Material, ein Song. Jetzt fehlt nur noch ein Werkzeugkoffer mit ästhetischen Mitteln. An diesem Abend geht es um einen Überblick über theaterpädagogische Methoden zur Stückentwicklung.

    Leitung: Silke Wilhelm, Tanja Frank


  • Körpersprache und Präsenz

    Donnerstag, 15. März 2018, 18 – 21 Uhr:

    Wie trete ich auf, sowohl auf als auch jenseits der Bühne? Was kann ich mit meiner Körpersprache vermitteln? Und welche Wechselwirkung besteht zwischen Emotionen und Körpersprache? Wir schulen unser eigenes Körperbewusstsein und probieren aus, welche Haltungen, Beziehungen und Geschichten rein durch Körpersprache erzählt werden können.

    Leitung: Sezin Onay


Fortbildungen für Pädagog*innen


Mit unseren Fortbildungen wollen wir Anregungen für die Theaterpraxis geben. Wir wenden uns an Pädagog*innen, die theaterpädagogische Methoden für den Unterricht kennen lernen wollen oder die das Theaterspielen für sich als neuen Zugang in der Arbeit mit ihren Schüler*innen entdecken. Die drei Angebote in der Spielzeit 2017/2018 können unabhängig voneinander belegt werden.

Alle Fortbildungen finden hier statt:

JES, Studio, Eingang C, 1. Stock

Unkostenbeitrag pro Fortbildung 10 EUR/Person

Anmeldung: amelie.barucha(at)jes-stuttgart.de.

Newsletter Theaterpädagogik Theater & Schule


Abonnieren Sie unseren Newsletter für aktuelle Informationen über den Spielplan, Fortbildungen und Veranstaltungen. Informationen zur Anmeldung erhalten Sie bei Amelie Barucha.

Pädagogischer Tag am JES


Kommen Sie mit Ihrem Kollegium, Ihrer Referendar*innen-Gruppe oder einer anderen pädagogisch arbeitenden Gruppe zu einem theaterpraktischen Workshop ins JES. Dauer und Kosten: nach Vereinbarung.

Ansprechpartnerin:

Amelie Barucha

amelie.barucha(at)jes-stuttgart.de

0711 218 480-24

Ausflug mit dem Kollegium


Das JES von allen Seiten kennen lernen: Wir begrüßen Sie mit einem kleinen Empfang im Foyer, Sie erfahren, wie eine Produktion aus technischer Sicht entsteht und erleben einen künstlerischen Beitrag. Nach einer Hausführung gibt es zum Abschluss einen kurzen Workshop. Wir planen den Ausflug individuell mit Ihnen, den sie gemeinsam mit Ihren Kolleg*innen machen möchten.

Unkostenbeitrag pro Person: 10 EUR

Dauer: 2-3 Stunden.

JES-Bildungsplan


Der Besuch einer Theateraufführung ist in erster Linie die Auseinandersetzung mit der Kunstform Theater. In unseren Premieren und Repertoirestücken werden aber auch Themen und Inhalte verhandelt, die der Bildungsplan der Schulen vorgibt. Der JES-Bildungsplan bietet praktische Unterstützung rund um den Theaterbesuch und gibt einen Überblick über das theaterpädagogische Programm.

Um einen schnellen Überblick zu bekommen, gibt es die Rubrik Hier geht es um. Dort nennen wir literarische Themenfelder, die der Empfehlungsliste des Landesinstituts für Schulentwicklung folgen. In der Rubrik JES Empfehlung nennen wir Inhalte, die der Erfahrungswirklichkeit der Schüler*innen entsprechen oder den Einsatz in der Kooperation mit anderen Fächern verdeutlichen.

JES-Bildungsplan zum Herunterladen

Materialmappen


Zu den Eigenproduktionen (ausgenommen Club-Produktionen) gibt es eine Materialmappe, die als Vorbereitung auf den Vorstellungsbesuch oder für die Nachbereitung im Unterricht genutzt werden kann. Die Materialmappen sind nach Eingabe des Logins als PDF-Downloads verfügbar (Produktionen ab 2014/2015). Benutzername und Passwort erfahren Sie von unserer Kulturvermittlerin und SchulPartnerin Amelie Barucha.

Login


DOWNLOAD DER MATERIALMAPPEN


Nach dem Login wird an dieser Stelle die Liste der Materialmappen angezeigt.