• Online- und hybride Angebote

Ein Stück Festival im Klassenzimmer


Vom 6. bis 13. Juni 2021 haben wir das Schöne Aussicht-Theaterfestival als online bzw. hybride Ausgabe ausgerichtet.

Die Aufzeichnungen von vier internationalen Produktionen, die in der Festivalwoche im JES zu Gast waren, stehen Ihnen als Video on demand noch bis zum 30. Juni zur Verfügung.

Auch Sie und Ihre Klasse können also Teil des Festivals werden. Bringen Sie ein Stück Festival ins Klassenzimmer und vereinbaren Sie mit uns zwischen dem 14. und 30. Juni einen Online-Theaterbesuch.

Den Theaterbesuch können Sie in eine Vor- und/oder Nachbereitung einbetten, teilweise sind auch Gespräche mit den Theatergruppen und Künstler*innen möglich. Entweder wir verabreden uns in einer Videokonferenz oder - wenn wieder möglich - kommt ein*e Kolleg*in aus dem theaterpädagogischen Team zu Ihnen an die Schule.

Der Zugang zum Stream gilt für den von Ihnen gewünschten Termin/Kalendertag. Sie erhalten die Zugangsdaten am Vortag per Mail.

Kosten: für den Stream: 3 Euro p.P., Vor- und Nachbereitung: kostenfrei

Buchungen und Anfragen nimmt unser Ticketbüro entgegen:

Iolanda Carrozzo und Leonie Friedel, ticket(at)jes-stuttgart.de, 0711 218 480 15, -18

Das gesamte Festival-Programm mit allen Spielterminen finden Sie hier!

Ein Stück Festival im Klassenzimmer


Vom 6. bis 13. Juni 2021 haben wir das Schöne Aussicht-Theaterfestival als online bzw. hybride Ausgabe ausgerichtet.

Die Aufzeichnungen von vier internationalen Produktionen, die in der Festivalwoche im JES zu Gast waren, stehen Ihnen als Video on demand noch bis zum 30. Juni zur Verfügung.

Auch Sie und Ihre Klasse können also Teil des Festivals werden. Bringen Sie ein Stück Festival ins Klassenzimmer und vereinbaren Sie mit uns zwischen dem 14. und 30. Juni einen Online-Theaterbesuch.

Den Theaterbesuch können Sie in eine Vor- und/oder Nachbereitung einbetten, teilweise sind auch Gespräche mit den Theatergruppen und Künstler*innen möglich. Entweder wir verabreden uns in einer Videokonferenz oder - wenn wieder möglich - kommt ein*e Kolleg*in aus dem theaterpädagogischen Team zu Ihnen an die Schule.

Der Zugang zum Stream gilt für den von Ihnen gewünschten Termin/Kalendertag. Sie erhalten die Zugangsdaten am Vortag per Mail.

Kosten: für den Stream: 3 Euro p.P., Vor- und Nachbereitung: kostenfrei

Buchungen und Anfragen nimmt unser Ticketbüro entgegen:

Iolanda Carrozzo und Leonie Friedel, ticket(at)jes-stuttgart.de, 0711 218 480 15, -18

Das gesamte Festival-Programm mit allen Spielterminen finden Sie hier!

Online-Bühne der Kinder- und Jugendtheater Baden-Württemberg


www.theater-stream.de

13 Theater für ein junges Publikum präsentieren auf der neuen Plattform www.theater-stream.de ihre Theaterfilme on-demand, von Klassikern über Eigenproduktionen bis hin zu Autorenstücken.

Von Staatstheater, über Stadttheater bis hin zu den freien Theatern ist alles dabei. Die Grundidee ist es, den Kontakt zu unserem Publikum zu pflegen, die Grundversorgung der kulturellen Vermittlung am Leben zu halten und den Schulen und ähnlichen Einrichtungen den Zugang zu den Theatern weiterhin zu ermöglichen.

Das Angebot ist in erster Linie für Schulen konzipiert. Die meisten Aufzeichnungen sind rechtlich auch nur für dieses Klientel freigegeben. Bei einigen Produktionen ist es zusätzlich möglich, als Einzelperson ein Theaterstück zu "leihen". Die Kosten betragen 5€ pro Zuschauer*in.

Wir sind bislang mit Astronauten (12+), Wir so: Welt retten (10+) und Corpus Delicti (15+) vertreten.

Begleitende interaktive Formate der kulturellen Bildung ermöglichen zudem ortsungebundene Publikumsgespräche, Workshops und zahlreiche Wege, um als Zuschauender selbst aktiv zu werden. 

Online-Bühne der Kinder- und Jugendtheater Baden-Württemberg


www.theater-stream.de

13 Theater für ein junges Publikum präsentieren auf der neuen Plattform www.theater-stream.de ihre Theaterfilme on-demand, von Klassikern über Eigenproduktionen bis hin zu Autorenstücken.

Von Staatstheater, über Stadttheater bis hin zu den freien Theatern ist alles dabei. Die Grundidee ist es, den Kontakt zu unserem Publikum zu pflegen, die Grundversorgung der kulturellen Vermittlung am Leben zu halten und den Schulen und ähnlichen Einrichtungen den Zugang zu den Theatern weiterhin zu ermöglichen.

Das Angebot ist in erster Linie für Schulen konzipiert. Die meisten Aufzeichnungen sind rechtlich auch nur für dieses Klientel freigegeben. Bei einigen Produktionen ist es zusätzlich möglich, als Einzelperson ein Theaterstück zu "leihen". Die Kosten betragen 5€ pro Zuschauer*in.

Wir sind bislang mit Astronauten (12+), Wir so: Welt retten (10+) und Corpus Delicti (15+) vertreten.

Begleitende interaktive Formate der kulturellen Bildung ermöglichen zudem ortsungebundene Publikumsgespräche, Workshops und zahlreiche Wege, um als Zuschauender selbst aktiv zu werden. 

Online-Workshops für Schüler*innen


Theaterworkshop "Online-Unterricht mal anders" (3.-12. Klasse)

Homeschooling und Online-Unterricht sind auf Dauer anstrengend, trocken und ermüdend? In unseren Theaterworkshops wagen wir eine Intervention: Wir erproben mit Ihren Schüler*innen, wie wir uns auch in einer Videokonferenz bewegen, kreativ sein und vor allem gemeinsam Spaß haben können. Dafür nutzen wir die unterschiedlichen Online-Tools spielerisch und arbeiten zu den Bausteinen „Musik und Bewegung“, „Gruppendynamik & Ensemblebildung“ oder „Grundlagen des Theaterspielens“.

Dauer: 5.-12. Klasse: 90 Min., 3.-4. Klasse: 90 Min., aber aufgeteilt in 2x45 Min. in zwei Gruppen pro Klasse

Preis: 2,50€ pro Schüler*in, Mindestbeitrag: 40 Euro

Mindestteilnehmeranzahl: 8 Schüler*innen

Theaterwoche für Grundschulen: „Ausflug ins All“ (3. und 4. Klasse)

Wie sieht die Erde eigentlich aus der Ferne aus? Wir entfliehen in unseren Theaterstunden dem Corona-Virus auf einen anderen Planeten und finden gemeinsam neue Perspektiven. Was hilft uns in der aktuellen Situation? Was können wir machen, wenn wir wütend sind oder uns Sorgen machen? Wir sprechen mit Außerirdischen und erstellen zusammen eine theatrale Notfallapotheke. In der Theaterwoche entsteht gemeinsam eine Präsentation, die wir am letzten Tag online aufführen.

Dauer: 4x 45min, inkl. Online-Präsentation in der letzten Einheit

Preis: 7€ pro Schüler*in

Mindestteilnehmeranzahl: 8 Schüler*innen

Theaterwoche für weiterführende Schulen: „Online-Theater neu erfinden“ (5.-12. Klasse)

In der Theaterwoche nutzen wir Sprache, Bewegung, Musik und unterschiedliche Online-Tools, um zu experimentieren, wie auch im digitalen Raum Theaterszenen und Performances entstehen können. Dabei nehmen wir entweder ein Unterrichtsthema Ihrer Wahl oder eine JES-Inszenierung („Als der Baum mit den roten Haaren weinte“, „Die beste Geschichte“ oder „Scream. Ein populistisches Mash-Up“), die Sie vorab kostenlos mit Ihrer Klasse als Stream schauen können, als Grundlage für die gemeinsame Arbeit. In der Woche nähern wir uns dem gewählten Thema spielerisch und aus unterschiedlichen Perspektiven an und erarbeiten gemeinsam eine eigene Präsentation, die am letzten Tag online aufgeführt wird.

Dauer: 4x 90min, inkl. Online-Präsentation in der letzten Einheit

Preis: 10€ pro Schüler*in

 

Wir nutzen die Online-Video-Plattform Ihrer Schule. Nach Absprache können wir auch unseren Zoom-Zugang zur Verfügung stellen. 

Anfragen an: Sezin Onay, sezin.onay(at)jes-stuttgart.de, 0711 218 480 22

Online-Workshops für Schüler*innen


Theaterworkshop "Online-Unterricht mal anders" (3.-12. Klasse)

Homeschooling und Online-Unterricht sind auf Dauer anstrengend, trocken und ermüdend? In unseren Theaterworkshops wagen wir eine Intervention: Wir erproben mit Ihren Schüler*innen, wie wir uns auch in einer Videokonferenz bewegen, kreativ sein und vor allem gemeinsam Spaß haben können. Dafür nutzen wir die unterschiedlichen Online-Tools spielerisch und arbeiten zu den Bausteinen „Musik und Bewegung“, „Gruppendynamik & Ensemblebildung“ oder „Grundlagen des Theaterspielens“.

Dauer: 5.-12. Klasse: 90 Min., 3.-4. Klasse: 90 Min., aber aufgeteilt in 2x45 Min. in zwei Gruppen pro Klasse

Preis: 2,50€ pro Schüler*in, Mindestbeitrag: 40 Euro

Mindestteilnehmeranzahl: 8 Schüler*innen

Theaterwoche für Grundschulen: „Ausflug ins All“ (3. und 4. Klasse)

Wie sieht die Erde eigentlich aus der Ferne aus? Wir entfliehen in unseren Theaterstunden dem Corona-Virus auf einen anderen Planeten und finden gemeinsam neue Perspektiven. Was hilft uns in der aktuellen Situation? Was können wir machen, wenn wir wütend sind oder uns Sorgen machen? Wir sprechen mit Außerirdischen und erstellen zusammen eine theatrale Notfallapotheke. In der Theaterwoche entsteht gemeinsam eine Präsentation, die wir am letzten Tag online aufführen.

Dauer: 4x 45min, inkl. Online-Präsentation in der letzten Einheit

Preis: 7€ pro Schüler*in

Mindestteilnehmeranzahl: 8 Schüler*innen

Theaterwoche für weiterführende Schulen: „Online-Theater neu erfinden“ (5.-12. Klasse)

In der Theaterwoche nutzen wir Sprache, Bewegung, Musik und unterschiedliche Online-Tools, um zu experimentieren, wie auch im digitalen Raum Theaterszenen und Performances entstehen können. Dabei nehmen wir entweder ein Unterrichtsthema Ihrer Wahl oder eine JES-Inszenierung („Als der Baum mit den roten Haaren weinte“, „Die beste Geschichte“ oder „Scream. Ein populistisches Mash-Up“), die Sie vorab kostenlos mit Ihrer Klasse als Stream schauen können, als Grundlage für die gemeinsame Arbeit. In der Woche nähern wir uns dem gewählten Thema spielerisch und aus unterschiedlichen Perspektiven an und erarbeiten gemeinsam eine eigene Präsentation, die am letzten Tag online aufgeführt wird.

Dauer: 4x 90min, inkl. Online-Präsentation in der letzten Einheit

Preis: 10€ pro Schüler*in

 

Wir nutzen die Online-Video-Plattform Ihrer Schule. Nach Absprache können wir auch unseren Zoom-Zugang zur Verfügung stellen. 

Anfragen an: Sezin Onay, sezin.onay(at)jes-stuttgart.de, 0711 218 480 22

Für Literatur und Theater-Kurse


1) Kursbesuch zum zeitgenössischen Theater (2x90 Min.)

Wir widmen uns in zwei Online-Sitzungen à 90 Minuten dem zeitgenössischen Theater. In der ersten Sitzung gehen wir von einer Auswahl zeitgenössischer Inszenierungen aus, die über die Bildschirmfreigabe mit dem Kurs geteilt werden. Es können aktuelle Diskurse der Theaterpraxis besprochen und beobachtet werden: beispielsweise Theater jenseits der dramatischen Vorlage, Theater mit Kindern und Jugendlichen auf der Bühne, Beteiligungsformen und Strategien der Interaktion und Partizipation, Interventionen und Theater jenseits des klassischen Bühnenraums. Die jeweiligen Inszenierungen können dabei an den jeweiligen Kurs angepasst und nach einem Vorgespräch ausgewählt werden. 

In der zweiten Sitzung gehen wir von zeitgenössischen Strategien der Theaterpraxis aus, die zum Nachmachen und Weiterspinnen einladen. Jetzt geht es darum selbst etwas auszuprobieren und zu entwerfen.Theaterpädagoge Thilo Grawe stellt sich als Gast allen Fragen der Schüler*innen und ist dabei stets selbst auf der Suche danach, was Theater (alles) sein kann.

Kosten: 80€ (40€ pro Sitzung)

2) Kursbesuch zu Bertolt Brecht und dem epischen Theater (3x90 Min.)

Wir widmen uns in zwei bis drei Online-Sitzungen à 90 Minuten Bertolt Brecht und seinen theoretischen und theaterpraktischen Überlegungen zum epischen Theater. Dabei können nach Absprache folgende Inhalte behandelt und mit dem Kurs diskutiert werden: „Die Straßenszene als Grundmodell für episches Theater“, das Parabelstück „Der gute Mensch von Sezuan“ und seine historische Aufführungspraxis, das Lehrstück als reformpädagogische Praxis mit Laienspieler*innen sowie der Begriff des Gestus bei Brecht. 

Die Praxis soll auch nicht zu kurz kommen: in Warm-Ups und spielpraktischen Übungen probieren wir Brechts Ansätze selbst aus. Zudem stellen wir uns die Frage, wie Brecht Theater, Film und die Inszenierung in den Sozialen Medien bis heute prägt. 

Kosten: 80-120€ (40€ pro Sitzung)

3) Kursbesuch zum Postdramatischen Theater (2x90 Minuten)

Wir widmen uns in zwei Online-Sitzungen dem Postdramatischen Theater, wie es Hans Thies-Lehmann beschrieben hat. Als wesentliche Strukturmerkmale schlägt Lehmann u.a. PERFORMANCE, TEXT, RAUM, ZEIT, KÖRPER und MEDIEN vor.

Anhand von ausgewählten Beispielen des zeitgenössischen Postdramatischen Theater und der Performance schauen wir uns Inszenierungen an und versuchen diese Strukturmerkmale zu beschreiben. Welche Kommunikationsstrategien, Spiel-, Darstellungs- und Aktionsformen lassen sich in diesen Arbeiten entdecken? Was sind Einbrüche des Realen im Theater? Wie kann Zeit als Zeit erfahrbar werden? Wie werden die Schnittstellen von Theater + Medien gestaltet? Und welche Körperbilder können wir auf der Bühne entdecken?

 

Technische Hinweise: Die Kursbesuche finden auf der jeweiligen Online-Video-Plattform der Schule statt. Die Plattform sollte es ermöglichen, den Bildschirm bzw. Video und Ton zu übertragen. Technische Fragen können im Vorgespräch geklärt werden.

Die Angebote sind für den Online Unterricht konzipiert, können aber nach Absprache und entsprechender Hygienevorschrift auch in Präsenz durchgeführt werden.

Anfragen an Thilo Grawe:

thilo.grawe(at)jes-stuttgart.de, 0711 218 480 23

Für Literatur und Theater-Kurse


1) Kursbesuch zum zeitgenössischen Theater (2x90 Min.)

Wir widmen uns in zwei Online-Sitzungen à 90 Minuten dem zeitgenössischen Theater. In der ersten Sitzung gehen wir von einer Auswahl zeitgenössischer Inszenierungen aus, die über die Bildschirmfreigabe mit dem Kurs geteilt werden. Es können aktuelle Diskurse der Theaterpraxis besprochen und beobachtet werden: beispielsweise Theater jenseits der dramatischen Vorlage, Theater mit Kindern und Jugendlichen auf der Bühne, Beteiligungsformen und Strategien der Interaktion und Partizipation, Interventionen und Theater jenseits des klassischen Bühnenraums. Die jeweiligen Inszenierungen können dabei an den jeweiligen Kurs angepasst und nach einem Vorgespräch ausgewählt werden. 

In der zweiten Sitzung gehen wir von zeitgenössischen Strategien der Theaterpraxis aus, die zum Nachmachen und Weiterspinnen einladen. Jetzt geht es darum selbst etwas auszuprobieren und zu entwerfen.Theaterpädagoge Thilo Grawe stellt sich als Gast allen Fragen der Schüler*innen und ist dabei stets selbst auf der Suche danach, was Theater (alles) sein kann.

Kosten: 80€ (40€ pro Sitzung)

2) Kursbesuch zu Bertolt Brecht und dem epischen Theater (3x90 Min.)

Wir widmen uns in zwei bis drei Online-Sitzungen à 90 Minuten Bertolt Brecht und seinen theoretischen und theaterpraktischen Überlegungen zum epischen Theater. Dabei können nach Absprache folgende Inhalte behandelt und mit dem Kurs diskutiert werden: „Die Straßenszene als Grundmodell für episches Theater“, das Parabelstück „Der gute Mensch von Sezuan“ und seine historische Aufführungspraxis, das Lehrstück als reformpädagogische Praxis mit Laienspieler*innen sowie der Begriff des Gestus bei Brecht. 

Die Praxis soll auch nicht zu kurz kommen: in Warm-Ups und spielpraktischen Übungen probieren wir Brechts Ansätze selbst aus. Zudem stellen wir uns die Frage, wie Brecht Theater, Film und die Inszenierung in den Sozialen Medien bis heute prägt. 

Kosten: 80-120€ (40€ pro Sitzung)

3) Kursbesuch zum Postdramatischen Theater (2x90 Minuten)

Wir widmen uns in zwei Online-Sitzungen dem Postdramatischen Theater, wie es Hans Thies-Lehmann beschrieben hat. Als wesentliche Strukturmerkmale schlägt Lehmann u.a. PERFORMANCE, TEXT, RAUM, ZEIT, KÖRPER und MEDIEN vor.

Anhand von ausgewählten Beispielen des zeitgenössischen Postdramatischen Theater und der Performance schauen wir uns Inszenierungen an und versuchen diese Strukturmerkmale zu beschreiben. Welche Kommunikationsstrategien, Spiel-, Darstellungs- und Aktionsformen lassen sich in diesen Arbeiten entdecken? Was sind Einbrüche des Realen im Theater? Wie kann Zeit als Zeit erfahrbar werden? Wie werden die Schnittstellen von Theater + Medien gestaltet? Und welche Körperbilder können wir auf der Bühne entdecken?

 

Technische Hinweise: Die Kursbesuche finden auf der jeweiligen Online-Video-Plattform der Schule statt. Die Plattform sollte es ermöglichen, den Bildschirm bzw. Video und Ton zu übertragen. Technische Fragen können im Vorgespräch geklärt werden.

Die Angebote sind für den Online Unterricht konzipiert, können aber nach Absprache und entsprechender Hygienevorschrift auch in Präsenz durchgeführt werden.

Anfragen an Thilo Grawe:

thilo.grawe(at)jes-stuttgart.de, 0711 218 480 23

  • Allgemeine Angebote

Altersempfehlungen


Wir haben für jede Altersgruppe mehrere Stücke zur Auswahl. Wir beraten Sie gerne, welche Stücke für Ihre Klasse geeignet sind, berichten, welche Geschichten erzählt und welche Themen aufgegriffen werden und geben Tipps, wie man den Theaterbesuch in den Unterricht integrieren kann.

Für die Grundschule:

Vesper, empfohlen ab 4 / Klassen 1-3

Ein Schaf fürs Leben, empfohlen ab 5 / Klassen 1-3

entweder und, empfohlen ab 5 / Klassen 1-4

Unbändig, empfohlen ab 5 / Klassen 1-3

Ritter ohne Furcht und Adel, empfohlen ab 6 / Klassen 1-4

Der Anfang, empfohlen ab 7, Klassen 2-4

Die Bademattenrepublik, empfohlen ab 8 / Klassen 3-4

 

Für die Grundschule und weiterführende Schule:

Die beste Geschichte – En iyi hikâye, empfohlen ab 8 / Klassen 3-6

Die Wanze, empfohlen ab 9 / Klassen 4-8

Die Wanze, der neuste Fall, empfohlen ab 9 / Klassen 4-8

 

Für weiterführende Schulen:

Nina und Paul, empfohlen ab 10 / Klassen 5-7

Wir so: Welt retten, empfohlen ab 10 / Klassen 5-7

Astronauten, empfohlen ab 12 / Klassen 7-10

Paradies, empfohlen ab 12 / Klassen 7-10

Freispiel BRO*CALL, empfohlen ab 14 / ab Klasse 8

Tigermilch, empfohlen ab 15 / ab Klasse 9

Deep Inside, empfohlen ab 15 / ab Klasse 9

Der Steppenwolf, empfohlen ab 15 / ab Klasse 10

Corpus Delicti, empfohlen ab 15 / ab Klasse 10

Hinweis:

Es gibt Spätzünder*innen und Frühentwickler*innen, Träumer*innen, Nesthäkchen, Wunderkinder... Deshalb sind alle Altersangaben zu JES-Produktionen ausdrücklich als Empfehlung zu verstehen.

Ihre Ansprechpartnerinnen:

Iolanda Carrozzo: iolanda.carrozzo(at)jes-stuttgart.de, 0711 218 480-18

Leonie Friedel: leonie.friedel(at)jes-stuttgart.de, 0711 218 480-15

Sezin Onay: sezin.onay(at)jes-stuttgart.de, 0711 218 480-22

Altersempfehlungen


Wir haben für jede Altersgruppe mehrere Stücke zur Auswahl. Wir beraten Sie gerne, welche Stücke für Ihre Klasse geeignet sind, berichten, welche Geschichten erzählt und welche Themen aufgegriffen werden und geben Tipps, wie man den Theaterbesuch in den Unterricht integrieren kann.

Für die Grundschule:

Vesper, empfohlen ab 4 / Klassen 1-3

Ein Schaf fürs Leben, empfohlen ab 5 / Klassen 1-3

entweder und, empfohlen ab 5 / Klassen 1-4

Unbändig, empfohlen ab 5 / Klassen 1-3

Ritter ohne Furcht und Adel, empfohlen ab 6 / Klassen 1-4

Der Anfang, empfohlen ab 7, Klassen 2-4

Die Bademattenrepublik, empfohlen ab 8 / Klassen 3-4

 

Für die Grundschule und weiterführende Schule:

Die beste Geschichte – En iyi hikâye, empfohlen ab 8 / Klassen 3-6

Die Wanze, empfohlen ab 9 / Klassen 4-8

Die Wanze, der neuste Fall, empfohlen ab 9 / Klassen 4-8

 

Für weiterführende Schulen:

Nina und Paul, empfohlen ab 10 / Klassen 5-7

Wir so: Welt retten, empfohlen ab 10 / Klassen 5-7

Astronauten, empfohlen ab 12 / Klassen 7-10

Paradies, empfohlen ab 12 / Klassen 7-10

Freispiel BRO*CALL, empfohlen ab 14 / ab Klasse 8

Tigermilch, empfohlen ab 15 / ab Klasse 9

Deep Inside, empfohlen ab 15 / ab Klasse 9

Der Steppenwolf, empfohlen ab 15 / ab Klasse 10

Corpus Delicti, empfohlen ab 15 / ab Klasse 10

Hinweis:

Es gibt Spätzünder*innen und Frühentwickler*innen, Träumer*innen, Nesthäkchen, Wunderkinder... Deshalb sind alle Altersangaben zu JES-Produktionen ausdrücklich als Empfehlung zu verstehen.

Ihre Ansprechpartnerinnen:

Iolanda Carrozzo: iolanda.carrozzo(at)jes-stuttgart.de, 0711 218 480-18

Leonie Friedel: leonie.friedel(at)jes-stuttgart.de, 0711 218 480-15

Sezin Onay: sezin.onay(at)jes-stuttgart.de, 0711 218 480-22

Vorbereitung & Nachbereitung


Eine spielpraktische Vorbereitung oder Nachbereitung zu einem Theaterbesuch ist kostenlos. Bei Bestellung der Theaterkarten kann eine Vorbereitung oder eine Nachbereitung angefragt werden. Wir versuchen je nach Kapazität Ihre Anfrage möglich zu machen. Die Vorbereitung dauert 45 Minuten, die Nachbereitung max. 60 Minuten. In der Regel finden diese Mini-Workshops direkt vor bzw. im Anschluss an die Vorstellung im JES statt. In Ausnahmefällen vereinbaren wir auch Termine an der Schule.

Vorbereitung & Nachbereitung


Eine spielpraktische Vorbereitung oder Nachbereitung zu einem Theaterbesuch ist kostenlos. Bei Bestellung der Theaterkarten kann eine Vorbereitung oder eine Nachbereitung angefragt werden. Wir versuchen je nach Kapazität Ihre Anfrage möglich zu machen. Die Vorbereitung dauert 45 Minuten, die Nachbereitung max. 60 Minuten. In der Regel finden diese Mini-Workshops direkt vor bzw. im Anschluss an die Vorstellung im JES statt. In Ausnahmefällen vereinbaren wir auch Termine an der Schule.

Workshops für Schüler*innen


Buchen Sie einen Workshop bei uns im JES. Inhaltlich orientieren sich die Workshops entweder an einer unserer Inszenierungen (hinsichtlich Themen, Ästhetiken, Motiven oder Figuren) oder zu einem der folgenden Bausteine: Gruppendynamik & Ensemblebildung, Körpersprache & Präsenz, Grundlagen des Theaterspielens. Auf Nachfrage gehen wir auf individuelle Themenwünsche ein. Die Termine sind frei vereinbar. In Verbindung mit einem Vorstellungsbesuch reduziert sich der Preis um die Hälfte.

Kosten: 5 EUR pro Schüler*in (Mindestbeitrag 40 EUR pro Gruppe)

Mindestanzahl: 8 Personen

Dauer: i.d.R. 2 Zeitstunden

Workshops für Schüler*innen


Buchen Sie einen Workshop bei uns im JES. Inhaltlich orientieren sich die Workshops entweder an einer unserer Inszenierungen (hinsichtlich Themen, Ästhetiken, Motiven oder Figuren) oder zu einem der folgenden Bausteine: Gruppendynamik & Ensemblebildung, Körpersprache & Präsenz, Grundlagen des Theaterspielens. Auf Nachfrage gehen wir auf individuelle Themenwünsche ein. Die Termine sind frei vereinbar. In Verbindung mit einem Vorstellungsbesuch reduziert sich der Preis um die Hälfte.

Kosten: 5 EUR pro Schüler*in (Mindestbeitrag 40 EUR pro Gruppe)

Mindestanzahl: 8 Personen

Dauer: i.d.R. 2 Zeitstunden

Premierenklasse


Sie begleiten mit Ihrer Klasse die Entstehung einer Produktion am JES: von Probenbesuchen, über Workshops, Gespräche mit dem künstlerischen Team, bis zum Besuch einer Vorstellung mit spielpraktischer Nachbereitung. Wir erwarten von unseren Premierenklassen Interesse am Theater, Bereitschaft, sich mit dem Stoff auseinander zu setzen und aktive Mitarbeit, um mit eigenen Beobachtungen die Theaterarbeit zu bereichern. Wir wollen das Wechselspiel von Theatersehen und Theatermachen intensivieren.

Premierenklasse


Sie begleiten mit Ihrer Klasse die Entstehung einer Produktion am JES: von Probenbesuchen, über Workshops, Gespräche mit dem künstlerischen Team, bis zum Besuch einer Vorstellung mit spielpraktischer Nachbereitung. Wir erwarten von unseren Premierenklassen Interesse am Theater, Bereitschaft, sich mit dem Stoff auseinander zu setzen und aktive Mitarbeit, um mit eigenen Beobachtungen die Theaterarbeit zu bereichern. Wir wollen das Wechselspiel von Theatersehen und Theatermachen intensivieren.

JES-Partnerschaften


Ein Theaterbesuch ist immer ein Erlebnis. Wir wollen mit unserem Theater anregen, aufwühlen, alle Sinne kitzeln, Fragen aufwerfen und neue Perspektiven anbieten. Bringen Sie Ihre Schüler*innen in Kontakt mit der Kunstform Theater und ermöglichen Sie regelmäßige Theaterbesuche. Schließen Sie eine Partnerschaft mit uns ab und profitieren Sie von zahlreichen Vorteilen wie vergünstigtem Eintritt und Angeboten zur kulturellen Bildung. Einstieg jederzeit möglich.

Für Lehrer*innen:

Als PartnerLehrer*in verpflichten Sie sich zur Buchung von drei Vorstellungen Ihrer Wahl innerhalb eines Jahres. Die Vorstellungsbesuche können auf unterschiedliche Klassen und -stufen aufgeteilt werden.

Ihre Vorteile:

- 1 EUR Ermäßigung auf jede Schüler*innen-Eintrittskarte

- Sie selbst haben kostenlosen Eintritt in alle JES-Produktionen während der Partnerschaft

- eine spielpraktische Vorbereitung (45 Min.) oder Nachbereitung (max. 60 Min.) pro Besuch und Klasse je nach Kapazität

- ein kostenloser Workshop (3 UE), wahlweise für Ihre Klassen oder für das Kollegium

- Information über die Spieltermine und Kartenbuchung eine Woche vor Veröffentlichung des Spielplans

- Vorrang bei der Buchung der Karten für das internationale Festival „Schöne Aussicht“

- 50 Prozent Ermäßigung für Fortbildungen

- Beratung rund um den Vorstellungsbesuch: Welches Stück ist das richtige für meine Klasse

Bei Interesse nehmen Sie Kontakt zu Sezin Onay auf, die die Partnerschaften betreut:

Sezin Onay
sezin.onay(at)jes-stuttgart.de
0711 218 480 22

Vertragsblatt

  • Schulen mit PartnerLehrer*innen in der Spielzeit 2020_21

    Bildungscampus Kolpingwerk, Stuttgart

    Ferdinand-Porsche-Gymnasium, Stuttgart

    Gemeinschaftsschule Heckengäu, Wiernsheim

    Institut für soziale Berufe, Stuttgart

    Johann-Philipp-Palm-Schule Schorndorf

    Mathilde-Planck-Schule, Ludwigsburg


JES-Partnerschaften


Ein Theaterbesuch ist immer ein Erlebnis. Wir wollen mit unserem Theater anregen, aufwühlen, alle Sinne kitzeln, Fragen aufwerfen und neue Perspektiven anbieten. Bringen Sie Ihre Schüler*innen in Kontakt mit der Kunstform Theater und ermöglichen Sie regelmäßige Theaterbesuche. Schließen Sie eine Partnerschaft mit uns ab und profitieren Sie von zahlreichen Vorteilen wie vergünstigtem Eintritt und Angeboten zur kulturellen Bildung. Einstieg jederzeit möglich.

Für Lehrer*innen:

Als PartnerLehrer*in verpflichten Sie sich zur Buchung von drei Vorstellungen Ihrer Wahl innerhalb eines Jahres. Die Vorstellungsbesuche können auf unterschiedliche Klassen und -stufen aufgeteilt werden.

Ihre Vorteile:

- 1 EUR Ermäßigung auf jede Schüler*innen-Eintrittskarte

- Sie selbst haben kostenlosen Eintritt in alle JES-Produktionen während der Partnerschaft

- eine spielpraktische Vorbereitung (45 Min.) oder Nachbereitung (max. 60 Min.) pro Besuch und Klasse je nach Kapazität

- ein kostenloser Workshop (3 UE), wahlweise für Ihre Klassen oder für das Kollegium

- Information über die Spieltermine und Kartenbuchung eine Woche vor Veröffentlichung des Spielplans

- Vorrang bei der Buchung der Karten für das internationale Festival „Schöne Aussicht“

- 50 Prozent Ermäßigung für Fortbildungen

- Beratung rund um den Vorstellungsbesuch: Welches Stück ist das richtige für meine Klasse

Bei Interesse nehmen Sie Kontakt zu Sezin Onay auf, die die Partnerschaften betreut:

Sezin Onay
sezin.onay(at)jes-stuttgart.de
0711 218 480 22

Vertragsblatt

JES-Partnerschaften


Für Schulen

Nicht nur einzelne Lehrer*innen sondern die ganze Schule kann JES-Partnerschule werden. Die Schule verpflichtet sich innerhalb eines Jahres zehn Vorstellungen ihrer Wahl mit jeweils einer Klasse zu besuchen. Die Besuche können auf verschiedene Klassen bzw. Klassenstufen aufgeteilt werden.

Vorteile

- 1 EUR Ermäßigung auf jede Schüler*innen-Eintrittskarte

- ein übertragbarer JES-PartnerPass für Lehrer*innen, diese haben kostenlosen Eintritt in alle JES-Produktionen
während der Partnerschaft

- Einladung zu den Premieren

- eine spielpraktische Vorbereitung (45 Min.) oder Nachbereitung (max. 60 Min.) pro Besuch und Klasse je nach Kapazität

- ein kostenloser Theaterworkshop an der Schule bzw. im JES (10 UE): Eine Klasse setzt sich mit einer JES-Inszenierung auseinander. Die Schüler*innen nähern sich den Themen und Figuren, erproben Spielweisen und finden ihre eigenen Assoziationen und Interpretationen. In einer Schulpräsentation zeigen sie ihr Ergebnis anderen Klassen bzw. Familie und Freund*innen. Die Termine, der Ablauf und die Inhalte werden individuell besprochen. Alternativ können die UE auch flexibel auf mehrere Klassen verteilt werden.

- ein kostenloser Workshop (2 Zeitstunden) für Lehrer*innen der Schule, z.B. für die Deutschfachschaft

- Information über die Spieltermine und Kartenbuchung eine Woche vor Veröffentlichung des Spielplans

- Vorrang bei der Buchung der Karten für das internationale Festival „Schöne Aussicht“

- 50 Prozent Ermäßigung für Fortbildungen

- Beratung rund um den Vorstellungsbesuch: Welches Stück ist das richtige für meine Klasse

Bei Interesse nehmen Sie Kontakt zu Sezin Onay auf, die die Partnerschaften betreut:

Sezin Onay
sezin.onay(at)jes-stuttgart.de
0711 218 480 22

Vertragsblatt

  • PartnerSchulen in der Spielzeit 2020_21

    Elisabeth-Selbert-Gymnasium, Filderstadt

    Friedrich-Eugens-Gymnasium, Stuttgart

    Friedrich-Schiller-Gymnasium, Marbach

    Fritz-Leonhardt-Realschule, Stuttgart

    Jahn-Realschule, Stuttgart

    Johannes-Kepler-Gymnasium, Weil der Stadt

    Paracelsus-Gymnasium-Hohenheim, Stuttgart


JES-Partnerschaften


Für Schulen

Nicht nur einzelne Lehrer*innen sondern die ganze Schule kann JES-Partnerschule werden. Die Schule verpflichtet sich innerhalb eines Jahres zehn Vorstellungen ihrer Wahl mit jeweils einer Klasse zu besuchen. Die Besuche können auf verschiedene Klassen bzw. Klassenstufen aufgeteilt werden.

Vorteile

- 1 EUR Ermäßigung auf jede Schüler*innen-Eintrittskarte

- ein übertragbarer JES-PartnerPass für Lehrer*innen, diese haben kostenlosen Eintritt in alle JES-Produktionen
während der Partnerschaft

- Einladung zu den Premieren

- eine spielpraktische Vorbereitung (45 Min.) oder Nachbereitung (max. 60 Min.) pro Besuch und Klasse je nach Kapazität

- ein kostenloser Theaterworkshop an der Schule bzw. im JES (10 UE): Eine Klasse setzt sich mit einer JES-Inszenierung auseinander. Die Schüler*innen nähern sich den Themen und Figuren, erproben Spielweisen und finden ihre eigenen Assoziationen und Interpretationen. In einer Schulpräsentation zeigen sie ihr Ergebnis anderen Klassen bzw. Familie und Freund*innen. Die Termine, der Ablauf und die Inhalte werden individuell besprochen. Alternativ können die UE auch flexibel auf mehrere Klassen verteilt werden.

- ein kostenloser Workshop (2 Zeitstunden) für Lehrer*innen der Schule, z.B. für die Deutschfachschaft

- Information über die Spieltermine und Kartenbuchung eine Woche vor Veröffentlichung des Spielplans

- Vorrang bei der Buchung der Karten für das internationale Festival „Schöne Aussicht“

- 50 Prozent Ermäßigung für Fortbildungen

- Beratung rund um den Vorstellungsbesuch: Welches Stück ist das richtige für meine Klasse

Bei Interesse nehmen Sie Kontakt zu Sezin Onay auf, die die Partnerschaften betreut:

Sezin Onay
sezin.onay(at)jes-stuttgart.de
0711 218 480 22

Vertragsblatt

  • Inklusive Angebote

Tastführungen


Für blinde und sehbehinderte Schüler*innen bieten wir vor Vorstellungsbeginn eine ca. viertelstündige Tastführung an. Die Bühne, Requisiten und Kostüme werden beschrieben und können ertastet werden. Die Schauspieler*innen stellen sich vor und beschreiben ihr Äußeres und ihr Kostüm. Dieses Angebot kann von Gruppen kostenfrei bei der Kartenreservierung gebucht werden. Aus Planungsgründen bitten wir um frühzeitige Anfragen.

Tastführungen


Für blinde und sehbehinderte Schüler*innen bieten wir vor Vorstellungsbeginn eine ca. viertelstündige Tastführung an. Die Bühne, Requisiten und Kostüme werden beschrieben und können ertastet werden. Die Schauspieler*innen stellen sich vor und beschreiben ihr Äußeres und ihr Kostüm. Dieses Angebot kann von Gruppen kostenfrei bei der Kartenreservierung gebucht werden. Aus Planungsgründen bitten wir um frühzeitige Anfragen.

Hörspiele und weitere Audio-Formate


Wir haben für Grundschulkinder insgesamt drei Hörspiele bzw. Audioformate produziert, die Sie hier finden.

Wir stellen die Hörspiele kostenfrei zum Streamen zur Verfügung. Wir empfehlen den Einsatz im Unterricht und geben gerne Hilfestellung, wie man die Hörspiele vor- und nachbereiten kann.

Hörspiele und weitere Audio-Formate


Wir haben für Grundschulkinder insgesamt drei Hörspiele bzw. Audioformate produziert, die Sie hier finden.

Wir stellen die Hörspiele kostenfrei zum Streamen zur Verfügung. Wir empfehlen den Einsatz im Unterricht und geben gerne Hilfestellung, wie man die Hörspiele vor- und nachbereiten kann.

Verdolmetschung / Übertitelung von Aufführungen


Mehrmals in der Spielzeit bieten wir bei ausgewählten Produktionen Verdolmetschung in deutsche Gebärdensprache bzw. Übertitelung in deutsche Sprache an. In einem extra Newsletter informieren wir über die nächsten Termine. Sie haben zudem die Möglichkeit, bei Iolanda Carrozzo den Wunsch nach einem Vorstellungstermin mit Verdolmetschung bzw. Übertitelung für Ihre Gruppe zu äußern.

Verdolmetschung / Übertitelung von Aufführungen


Mehrmals in der Spielzeit bieten wir bei ausgewählten Produktionen Verdolmetschung in deutsche Gebärdensprache bzw. Übertitelung in deutsche Sprache an. In einem extra Newsletter informieren wir über die nächsten Termine. Sie haben zudem die Möglichkeit, bei Iolanda Carrozzo den Wunsch nach einem Vorstellungstermin mit Verdolmetschung bzw. Übertitelung für Ihre Gruppe zu äußern.

kubi-card - wir machen mit


Das JES ist eine der Partnereinrichtungen der kubi-card Stuttgart.

Die kubi-card ist ein Angebot von KUBI-S, dem Netzwerk Kulturelle Bildung Stuttgart am Kulturamt Stuttgart. Stuttgarter Kultureinrichtungen bieten auch in diesem Schuljahr 2020/21 vielfältige kulturelle und inklusive Bildungsangebote für Schüler*innen im Grundschulalter an. Die Angebote in der KUBI-S-Broschüre sind mit einem Hinweis auf die Barrierefreiheit gekennzeichnet. Zudem sind alle Angebote gebührenfrei.

Wir bieten im Rahmen der kubi-card folgendes an:

Theaterworkshop: Alles nur Theater!?

Wie bewege ich mich auf einer Bühne? Mit welchen Mitteln verwandle ich mich in eine Figur? Und wie entstehen in wenigen Minuten ganz neue Geschichten? Im Workshop lernen die Kinder spielerisch die Grundlagen des Theaterspielens kennen und entwickeln zusammen kurze Szenen. Dabei steht die Gruppenerfahrung und der gemeinsame Spaß im Vordergrund. Der Workshop wird individuell auf die Bedürfnisse und Interessen der Gruppe angepasst.

Klassenstufe: 1-4

Teilnehmende: max. 20 bzw. eine Schulklasse

Dauer / Ort: 90-120 Min., im JES oder in der Schule

Termine: nach Vereinbarung, Anmeldung bei paul.roewert(at)jes-stuttgart.de, 0711 218 480 23

Kosten: keine

kubi-card - wir machen mit


Das JES ist eine der Partnereinrichtungen der kubi-card Stuttgart.

Die kubi-card ist ein Angebot von KUBI-S, dem Netzwerk Kulturelle Bildung Stuttgart am Kulturamt Stuttgart. Stuttgarter Kultureinrichtungen bieten auch in diesem Schuljahr 2020/21 vielfältige kulturelle und inklusive Bildungsangebote für Schüler*innen im Grundschulalter an. Die Angebote in der KUBI-S-Broschüre sind mit einem Hinweis auf die Barrierefreiheit gekennzeichnet. Zudem sind alle Angebote gebührenfrei.

Wir bieten im Rahmen der kubi-card folgendes an:

Theaterworkshop: Alles nur Theater!?

Wie bewege ich mich auf einer Bühne? Mit welchen Mitteln verwandle ich mich in eine Figur? Und wie entstehen in wenigen Minuten ganz neue Geschichten? Im Workshop lernen die Kinder spielerisch die Grundlagen des Theaterspielens kennen und entwickeln zusammen kurze Szenen. Dabei steht die Gruppenerfahrung und der gemeinsame Spaß im Vordergrund. Der Workshop wird individuell auf die Bedürfnisse und Interessen der Gruppe angepasst.

Klassenstufe: 1-4

Teilnehmende: max. 20 bzw. eine Schulklasse

Dauer / Ort: 90-120 Min., im JES oder in der Schule

Termine: nach Vereinbarung, Anmeldung bei paul.roewert(at)jes-stuttgart.de, 0711 218 480 23

Kosten: keine