Die Bremer Stadtmusiktiere

Familienstück nach dem Märchen der Brüder Grimm
Regelmäßig mit Audiodeskription und Tastführung

Infos zum Stück

In einem waren sie sich von Anfang an einig: Etwas Besseres als den Tod würden sie auf jeden Fall finden. Aber was haben Esel, Hund, Katze und Hahn tatsächlich gefunden, nachdem sie die Räuber aus deren Hütte vertrieben haben? Nur ein schützendes Dach über dem Kopf? Ein neues Zuhause? Oder Gemeinschaft? Wie lebt es sich zusammen, wenn man so verschieden ist und unterschiedliche Bedürfnisse hat?

Weil Musik fast immer hilft, nehmen die vier „Stadtmusiktiere“ Esel beim Wort und greifen zu Mikrofonen und Instrumenten. Die Stories sind ihre eigenen, aber welche Art von Musik ist die passende? Und braucht es eher eine gute Choreo, den knackigen Bandnamen oder schlicht viele Proben, um sich tatsächlich einen Namen zu machen?

Das JES-Ensemble erzählt das Märchen der Brüder Grimm aus einem besonderen Blickwinkel, mit viel live gespielter Musik.

„Die Bremer Stadtmusiktiere“ findet mit Audiodeskription statt. Mehr dazu unter: „Infos zur Barrierefreiheit“.

In Einfacher Sprache

In einem waren sie sich von Anfang an einig. Etwas Besseres als den Tod finden sie auf jeden Fall. „Sie“, das sind Esel, Hund, Katze und Hahn. Aber was haben sie tatsächlich gefunden, nachdem sie die Räuber aus deren Hütte vertrieben haben? Nur ein schützendes Dach über dem Kopf? Ein neues Zuhause? Oder Gemeinschaft? Wie lebt es sich zusammen, wenn man so verschieden ist und unterschiedliche Bedürfnisse hat?

Musik hilft fast immer. Deswegen nehmen Esel, Hund, Katze und Hahn Mikrofone und Instrumente in ihre Hände. Die Geschichten in den Liedern sind ihre eigenen. Aber welche Art von Musik ist die passende? Esel, Hund, Katze und Hahn wollen bekannt werden. Braucht es einen guten Tanz? Oder einen guten Bandnamen? Oder viele Proben?

Die Spieler*innen auf der Bühne erzählen das Märchen der Brüder Grimm. Sie erzählen die Geschichte anders, als man sie sonst kennt. Sie spielen dabei viel Livemusik.

„Die Bremer Stadtmusiktiere“ findet mit Audiodeskription statt. Mehr dazu unter: „Infos zur Barrierefreiheit“.

Infos zur Barrierefreiheit

Mit Audiodeskription und Tastführung

Bei der Audiodeskription werden unter anderem das Bühnenbild, die Kostüme und der sichtbare Handlungsverlauf für Blinde und sehbehinderte Menschen beschrieben. Die Beschreibungen werden während der Vorstellung live eingesprochen. Die Beschreibungen sind für das Publikum über Sender mit Kopfhörern hörbar.

Für Blinde und sehbehinderte Menschen bieten wir regelmäßig Vorstellungstermine mit Tastführung und Audiodeskription an.

Eine Stunde vor Vorstellungsbeginn findet die Tastführung im Bühnenraum statt. Hier könnt ihr Teile des Bühnenbildes, der Requisiten und der Kostümteile ertasten. Die Schauspieler*innen stellen sich vor und beschreiben sich. Es gibt ein Tastmodell, in dem das Bühnenbild nachgebildet ist. Außerdem beschreibt euch eine Person wichtige, sichtbare Vorgänge des Stückes.

Für Menschen, die Audiodeskription benötigen, werden immer Karten bereitgehalten. Auch wenn die Vorstellung im Webshop ausverkauft ist, könnt ihr Karten per E-Mail reservieren: ticket@jes-stuttgart.de

Zur besseren Planung bitten wir um Anmeldung für die Audiodeskription.
Für die Tastführung ist eine Anmeldung unbedingt notwendig. Schreibt uns eine Mail an ticket@jes-stuttgart.de.

Mehr Infos zu einem Besuch bei Vorstellungen mit Audiodeskription findest du hier.

Infos zu sensorischen Reizen

Sinneseindrücke wie helles Licht, laute Geräusche oder plötzliche Ereignisse können für manche Menschen aufregend oder überfordernd sein. Deswegen findest du hier sensorische Reize, die in „Die Bremer Stadtmusiktiere“ stellenweise vorkommen.
Vielleicht sind sie gut zu wissen für dich oder jemanden, der mit dir die Vorstellung besucht.

– Zu Beginn der Vorstellung erscheinen die Schauspieler*innen plötzlich mit lautem Geschrei.

– Die Schauspieler*innen stehen auf erhöhten Podesten und auf einer Hängeleiter.

– Es gibt Musik mit Instrumenten. Die Instrumente heißen Gitarre, Bass, Schlagzeug, Keyboard und Mikrofon. Manche Instrumente sind verstärkt, also sehr laut. Es wird außerdem mit Alltagsgegenständen Musik gemacht, zum Beispiel mit Töpfen und Blechdosen. Bei Bedarf kannst du dir vor der Vorstellung kostenfrei Ohrenstöpsel an unserer Theke holen.

– Es gibt kurzes Flackern von Neonröhren. Es gibt außerdem schwaches Licht, Dunkelheit und schnelle Lichtwechsel.

– An einigen Stellen tragen die Schauspieler*innen für einen kurzen Moment Masken und Helme, die ihr Gesicht verdecken.

– Es gibt gegen Ende der Vorstellung Nebel und Schattentheater.

Wenn du Bedenken oder Fragen hast, melde dich gerne unter ticket@jes-stuttgart.de. Wir beraten dich gerne und überlegen gemeinsam, wie wir dir helfen können.

Ab 6 Jahren, Kita, Klasse 1–4
Dauer: 75 Minuten
Preise: Kinder/Jugendliche 5,50 €, Erwachsene 8,00 €
Spielort: Theatersaal (Kapazität 180 Plätze)

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Spieltermine

Mi

10.07.2024 10:00 Uhr

mit Audiodeskription und Tastführung

Ausverkauft

Do

11.07.2024 10:00 Uhr

mit Audiodeskription und Tastführung

Ausverkauft

Fr

12.07.2024 10:00 Uhr

mit Audiodeskription und Tastführung

Ausverkauft

Sa

13.07.2024 15:00 Uhr

mit Audiodeskription und Tastführung

Ausverkauft