Mitmachen

Du hast Lust, Teil unseres Theaters zu sein?
Du willst spielen, schreiben, tanzen, zuschauen oder mitgestalten?
Dann bist du hier genau richtig: hier findest du alle aktuellen Angebote zum MITMACHEN: Spielclubs, Ferienwerkstätten, offene Trainings, den Fancy Friday, EINMISCHEN und vieles mehr.

Regelmäßige Angebote

Offenes Schauspieltraining
Ab 14 Jahren

Immer mittwochs, 18:00–19:30 Uhr (außer in den Schulferien)

Schauspielskills für alle. Lernen vom JES-Ensemble.

Wie stehe ich auf der Bühne? Was strahle ich aus? Wie kann ich an meiner Präsenz arbeiten, wie an meiner Stimme? Jeden Mittwochabend (außer in den Schulferien) wird unser Studio für 90 Minuten zum Trainingscenter: Unter Leitung von unserem Ensemblemitglied Maximilian Schaible und wechselnden Gästen aus dem JES und seinem Umfeld könnt ihr Basics des Schauspiels (kennen) lernen: Impuls-Training, unterschiedliche Improvisationsarbeiten, einfache szenische Grundregeln, dazu viel Arbeit mit Körper und Stimme. Was genau jeweils ansteht, erfahrt ihr vorab über unseren Instagram-Kanal @jesstuttgart

Mit: Maxi & Gästen

Keine Teilnahmegebühr, ohne Anmeldung

Offenes Tanztraining
Ab 14 Jahren

Jetzt anmelden!

Momentan sind alle Spielclubs ausgebucht.
Schaut gerne wieder ab Ende Juli hier vorbei!
Nächste Spielzeit gibt es wieder ganz viele tolle Mitmach-Angebote für euch!

Laufende Angebote

about good and bad, but probably mostly about the complicated mess in between
16–25 Jahre

Ein Theaterstück mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen zwischen 16 und 25 Jahren

Gemeinsam mit der Regisseurin Josie Dale-Jones entwickeln wir ein neues Theaterstück mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Nach einem ersten Konzept-Wochenende, gemeinsam mit Jugendlichen, entstand die Idee dazu. Der Arbeitstitel ist About good and bad, but probably mostly about the complicated mess in between. Und jetzt suchen wir Mitspieler*innen dafür!

Die zentrale Figur für dieses Projekt ist Boudica: eine Königin, eine Kriegerin, eine brutale Mörderin. Sie ist in England Symbol für den Kampf für Freiheit und Gerechtigkeit. Aber es ist komplizierter als das…

Wir fragen uns: Kann eine Person gut sein und gleichzeitig Böses tun? Kann eine schlechte Person auch gut sein? Ist Rache jemals gerechtfertigt? Kompliziert und spannend ist die Grauzone zwischendrin.

Mit: Sezin, Frederic, Josie

Vorstellungen: 30. Mai und 31. Mai (und ein Gastspiel im Herbst 2024)
Teilnahmegebühr: 80,00 Euro

Keine Anmeldung mehr möglich.

Club der Senior*innen
ab 55 Jahre

Start: 16.01.2024, 11:00 Uhr

Gab es FOMO (Fear of missing out) eigentlich schon immer? Also die Angst, etwas zu verpassen. Oder ist das ein Phänomen des digitalen Zeitalters?

Wie unterschiedlich empfinden wir Zeit? Was machen wir aus unserer Zeit oder was hätten wir gern daraus gemacht? Warum vergeht ein verregneter Sonntagnachmittag manchmal nicht schnell genug? Und ein ganzes Jahrzehnt dafür wie im Flug?

Der Club der Senior*innen macht sich auf die Suche nach kleinen Zeitfenstern und großen Zeitfressern und stellt sich die Frage, was das Ganze mit dem Alter zu tun haben könnte…

In die inhaltliche und künstlerische Recherche sollen der Austausch mit Expert*innen verschiedener Jahrgänge einfließen. Das theatrale Ergebnis der Recherche wird im Herbst/Winter 2024 für ein generationenübergreifendes Publikum im JES zu sehen sein.

Der Club der Senior*innen ist mit Beginn der Produktion auch offen für neue Teilnehmende! Hast du Zeit? Na dann los!

Regelmäßiger Probentermin: dienstags, 11:00 bis 14:00 Uhr, Start: Dienstag, 16.01.2024, Präsentationen: Herbst/Winter 2024

Ein Probenwochenende vor der Sommerpause (die Sommerpause beginnt Ende Juli 2024) sowie Intensivproben im Herbst 2024 sind in Planung.

Mit: Hannes Michl und Krümmel (FSJ Kultur)

Teilnahmegebühr: 80,00 Euro

Keine Anmeldung mehr möglich!

Queer*Town
16–25 Jahre

Start: 19.09.2023, 18:00–20:30 Uhr, immer dienstags

Ein kollektives, queeres Theaterlabor

Queer*Town ist ein Theaterlabor für alle, die sich als queer identifizieren und Lust auf kollektive Theaterarbeit haben!

Sei es ein Workshop, ein Ausstellungsbesuch oder ein Gesprächsformat – jeden Monat holen wir uns einen externen Input von inspirierenden Gästen aus der queeren Szene und verarbeiten unsere Fragen und Gedanken in unseren eigenen Performances.

Ein Raum für Begegnung, Austausch, Kreatives ausprobieren und experimentieren. Gemeinsam finden wir heraus, was queeres Theater für uns bedeutet.

Mit: Sezin

Teilnahmegebühr: 40,00 Euro, keine Anmeldung mehr möglich

Die JESPhilosoph*innen
11 – 17 Jahre

Start: 19.10.2023, 18:00–20:00 Uhr, immer donnerstags

Theaterbegeisterte Mitdenker*innen bei allen Fragen rund ums JES

TanzTheaterClub III: Carry together
Ab 12 Jahren


Start: 16.04.2024, 18:00–20:00 Uhr, immer dienstags
(außer in den Ferien)

Mit: Nathaly

Teilnahmegebühr: 40,00 Euro pro Block
Keine Anmeldung mehr möglich.

Unsere kleine große Welt
9 bis 11 Jahre

Ferienwerkstatt

In dieser Woche verschmelzen Bildende Kunst und Theater. Wir lernen verschiedene Materialien kennen, bauen, gestalten Objekte und überlegen, wie wir ausgehend davon, ein eigenes kleines Theaterstück entwickeln können.

Als Recherche schauen wir uns das Theaterstück „Unsere neue große Welt“ im JES an und entdecken dabei gemeinsam verschiedenen Theatermittel, die für die Erfindung eines Theaterstücks wichtige Bausteine sein können. Dazu gehören zum Beispiel Figuren, Bewegung, Bühnenbild, Kostüme, Licht oder Musik.

Für das Theaterstück arbeiten wir nur mit wenig Text und umso mehr mit Bewegungen und unserem Körper. Am Ende der Woche wird es eine kleine Präsentation geben, zu der alle Interessierten herzlich eingeladen sind.

In Kooperation mit JUKUS Stuttgart – Jugendkunstschule Kinderwerkstatt e.V. und dem Jungen Ensemble Stuttgart (JES)

Die Ferienwerkstatt richtet sich an Kinder zwischen 9 und 11 Jahren. Kinder nicht-europäischer Herkunft werden zur Teilnahme ermutigt.

Zeitraum: 27. Mai bis 31. Mai 2024, jeweils 10:00 bis 15:00 Uhr
Präsentation: 31. Mai 2024 um 14:00 Uhr
(Voraussetzung für die Anmeldung ist, an allen Tagen teilnehmen zu können.)

Mit: Angélica

Teilnahmegebühr: 80,00 Euro (inklusive Materialien und Theaterkarte, kein Mittagessen inkludiert)

Keine Anmeldung mehr möglich!