Forever

Tabea Martin (CH)
Tanztheater (in dt. Lautsprache)

Was, wenn wir für immer leben? Wie stellst du dir deinen eigenen Tod vor? Wer kann auf der Bühne am dramatischsten sterben? Mithilfe von Interviews, Spielen und Workshops entwickelten Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren ganz persönliche Antworten und Fantasien auf diese Fragen. Das daraus entstandene Material ist Grundlage dieser Tanzperformance der Choreografin Tabea Martin.
Gemeinsam mit fünf professionellen Tänzer*innen kreiert sie in FOREVER eine Welt der Unsterblichkeit, in der antike Götter und Kreaturen durch die Fantasien der Kinder wieder zum Leben erweckt werden. Mit vielen Litern Kunstblut, eimerweise Tränen und einer abwaschbaren Bühnenfläche entsteht in dieser zeitgenössischen Tanzperformance eine visuelle, lustvolle, sensible und humorvolle Reise durch die Bildersprache der Kinder. FOREVER fragt sich: Wie denken Kinder über Leben und Tod, über das Sterben und die Unsterblichkeit? Welche Fantasien haben sie über ein Leben nach dem Tod? Und wie weit dürfen und können wir Kinder im Theater überhaupt mit diesem Thema konfrontieren?

The Bright TalkWorking between disciplines mit Tabea Martin, Do. 13.6. 21:00 Uhr, FITZ Studio

Infos zu sensorischen Reizen

Sinneseindrücke wie helles Licht, laute Geräusche oder plötzliche Ereignisse können für manche Menschen aufregend oder überfordernd sein. Deswegen findest du hier sensorische Reize, die in „FOREVER“ stellenweise vorkommen.
Vielleicht sind sie gut zu wissen für dich oder jemanden, der mit dir die Vorstellung besucht.

  • Es gibt Luftballons auf der Bühne. Manchmal platzen die Luftballons.
  • Es gibt Nebel.
  • Es gibt Kunstblut.
  • Es gibt plötzliche Lichtwechsel und sich bewegendes Licht. Es gibt buntes Licht und Blinklichter. Es gibt helles, blendendes Licht und schwaches Licht.
  • Die Tänzer*innen auf der Bühne zeigen starke Emotionen.
  • Es gibt laute Geräusche und laute Musik. Manchmal spielt Musik im Hintergrund. Es gibt ein Geräusch, dass wie Donner klingt. Dieses ist plötzlich zu hören.
  • Die Zuschauer*innen sollten während der Vorstellung durchgehend ruhig sitzen, um dem Stück gut folgen zu können.

Wenn du Bedenken oder Fragen hast, melde dich unter ticket@jes-stuttgart.de.
Wir beraten dich gerne und überlegen gemeinsam, wie wir weiterhelfen können.

Content Note

Wir verstehen inhaltliche Hinweise nicht als eine Vorwegnahme der Handlung eines Stückes, sondern als wichtige Informationsquelle, um die Entscheidung besser treffen zu können, eine Veranstaltung zu besuchen oder nicht. Auf jeder Stückseite findest du zukünftig entsprechende Informationen zu den inhaltlichen Hinweisen.

Preise: Ab 8 Jahren, ab Klasse 3 – 8
Dauer: 65 Minuten
Preise: Kinder/Jugendliche 7,00 €, Erwachsene 14,00 €
Spielort: Theater Rampe

Besetzung

Mit

Tamara Gvozdenovic Rebecca Journo Miguel do Vale Daniel Staaf Benjamin Lindh Medin

Choreografie

Tabea Martin

Dramaturgie

Irina Müller Moos van den Broek

Musik

Donath Weyeneth

Bühnenbild

Veronika Mutalova

Kostüm

Mirjam Egli

Licht

Simon Lichtenberger

Produktion

Franziska Ruoss

Co-Produktion

Kaserne Basel